Stronach/Kaufmann-Bruckberger: Pflege muss endlich dauerhaft gesichert werden

Wien (OTS) - "Hundstorfer hat das Finanzierungsproblem bei der Pflegevorsorge nur auf die lange Bank geschoben. Eine dauerhafte und nachhaltige Reform ist immer noch ausständig", erklärt Team Stronach Sozialsprecherin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger. Zudem fehle ein Konzept für die langfristige Finanzierung.

"Ohne eine echte Reform in den Bereichen Pflege und Gesundheit wird uns schon in wenigen Jahren das Geld für die Pflege fehlen", warnt Kaufmann-Bruckberger. Derzeit würden oft teure Akutbetten belegt, weil es an ausreichend Pflegebetten mangelt. Kaufmann-Bruckberger fordert, dass auch verstärkt auf Nachhaltigkeit gesetzt wird: "Ein Mehr an Prävention hilft den Menschen länger gesund zu bleiben und damit die künftigen Pflegekosten zu senken", so Kaufmann-Bruckberger. Angesichts der negativen Erfahrungen mit Fonds, die von den Ländern verwaltet werden, verlangt die Team Stronach Sozialsprecherin, "dass die Pflegefinanzen ausschließlich vom Bund geregelt werden!"

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Herwig Mohsburger
Bartensteingasse 2, 1017 Wien
Tel.: (01) 401 10/8081 oder Mobil: 0664/160 67 87
Herwig.Mohsburger@klub.teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002