FPK-Anton: Tourismusgesetz Neu steht auf wackligen Beinen

Klagenfurt (OTS) - Mit 01.01.2013 tritt das Tourismusgesetz Neu in Kraft. Dieses Gesetz hat bereits in den vergangenen Wochen für Aufregung in den Gemeinden und unter den Touristikern gesorgt, erinnert heute FPK-Tourismussprecher LAbg. Hannes Anton, der auch davor warnt, dass das von der ÖVP und der Wirtschaftskammer hoch gelobte Gesetz einige ganz große Gefahren für die Verbände birgt.

So sei unter anderem mit diesem Gesetz die Finanzierung der neu gegründeten Verbände für die ersten sechs Monate nicht geregelt. Die Verbände müssen nun laut Tourismuslandesrat Waldner Kredite aufnehmen und dafür auch Haftungen übernehmen. "Doch die viel größere Gefahr für das Kippen des gesamten Tourismusgesetzes besteht durch einen Paragrafen, der die Mittelverteilung in Gemeinden regelt, in denen sich kein Tourismusverband gegründet hat", so Anton, der darauf verweist, dass auf diese drohenden Probleme schon im Ausschuss des Kärntner Landtages hohe Landesbeamte hingewiesen haben.

In der gestrigen Landtagssitzung versuchten die Abgeordneten der FPK nochmals auf die Fehler aufmerksam zu machen, um damit ein drohendes Scheitern durch die Einbringung eines Abänderungsantrages zu verhindern. "Wir wollten auch nicht, wie gerne von der ÖVP behauptet, in die bereits gegründeten 31 Verbände eingreifen. Uns geht es nicht um ein Verhindern oder Behindern, wir wollten die bestehenden Gesetzeslücken schließen und damit den Weg für einen erfolgreichen Tourismus ebnen. Leider hat das die 'Linke Einheitspartei' von ÖVP, SPÖ und Grünen nicht erkannt und wird damit den Kärntner Tourismus keinen guten Dienst erweisen", ist Anton überzeugt.

Anton wirft dem Tourismuslandesrat Waldner auch vor, sich überhaupt nicht um den Tourismus zu kümmern. "Waldner wird es auch nicht interessieren, was in Zukunft mit dem Kärntner Tourismus passiert, denn er wird ganz sicher nach dem 03. März 2013 wieder in den Schoß der Bundeshauptstadt zurückkehren und bleibt dann Kärnten nur als Tourist erhalten", schließt Anton.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0006