Bis zu einer halben Million sahen Endzeitspaß "3faltig"

472.000 im Schnitt bei Premiere des ORF-kofinanzierten Kinohits

Wien (OTS) - Schöner ORF-Erfolg für die Premiere des Harald-Sicheritz-Kinofilms "3faltig" in ORF eins. Bis zu 496.000 sahen gestern (13. Dezember) die Premiere des vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanzierten Films (20.15 Uhr). Im Schnitt waren 472.000 beim Endzeitspaß mit Christian Tramitz, Mathias Schweighöfer (auch zu Gast in der 200. Ausgabe von "Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" am 15. Jänner 2013 in ORF eins), Roland Düringer, Adele Neuhauser (auch in "Vier Frauen und ein Todesfall" ab 8. Jänner in ORF eins), Alfred Dorfer, Julia Hartmann u. v. m. mit dabei.

Besonders erfolgreich war die Kinoproduktion beim jungen Publikum: In der Zielgruppe 12-49 lag der Marktanteil bei 27 Prozent, bei den Zwölf- bis 29-Jährigen sogar bei 29 Prozent.

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Eigen-, ko- und auftragsproduzierte Filme sind und bleiben ein Publikumsgarant im ORF und stiften österreichische Identität, wie sie es bei keinem anderen Sender finden. Es zeigt sich einmal mehr, dass die verlässliche Partnerschaft ORF und österreichische Filmwirtschaft Produktionen hervorbringt, die sowohl im Kino als auch im TV funktionieren und den Filmstandort Österreich stärken."

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011