FPK-Suntinger: Biosphärenpark Nockberge ist große Chance für die Zukunft der Region

Klagenfurt (OTS) - Das gestern im Kärntner Landtag beschlossene Biosphärenparkgesetz birgt eine große Zukunftschance für die Region Nockberge und ihre Menschen, zeigt sich heute FPK-LAbg. Peter Suntinger unbeeindruckt von den Vorhaltungen des ÖVP-Klubobmannes Ferdinand Hueter. Über zehn Jahre wurde mit den Betroffenen diskutiert und Aufklärungsarbeit geleistet. Insbesondere im Förderbereich werde der Biosphärenpark ein großer Vorteil für die betroffenen Bauern sein. Die Bürgermeister der Region und über zwei Drittel der Kärntner Landespolitik sowie sämtliche Naturschutzorganisationen und am Ende des Tages auch weit über 90 Prozent der Bauern vor Ort stehen für dieses einzigartige Projekt.

Suntinger räumt auch mit falschen Gerüchten auf. "Im Biosphärenpark ist Landwirtschaft sowie Forstwirtschaft in traditioneller Weise weiterhin erlaubt. Dies gilt auch für die Jagd und viele andere Dinge, die immer wieder falsch dargestellt werden", so Suntinger. "Der Biosphärenpark Nockberge ist Lebensgrundlage und Kapital für weitere wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklungen in der Region und bietet den höchsten Schutz für die natürliche und kulturelle Vielfalt des Gebietes", schließt Suntinger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003