Töchterle: Erfreulicher Qualitätswettbewerb an heimischen Universitäten

Wissenschaftsminister vergibt "Award of Excellence" für herausragende Dissertationen

Wien (OTS) - Im Rahmen der "Award of Excellence"-Verleihung am 12. Dezember 2012 hat Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 37 Wissenschaftler für ihre herausragenden Dissertationen geehrt. "Das Niveau und die wissenschaftliche Tiefe der Arbeiten sind sehr beeindruckend. Ich freue mich, dass es auf unseren Universitäten einen derartigen Qualitätswettbewerb gibt, so dass die Verantwortlichen jedes Jahr eine Vielzahl an hochklassigen Dissertationen für den Preis nominieren können", so der Wissenschaftsminister.

Der "Award of Excellence" wurde 2008 das erste Mal vergeben und soll die besten Dissertationen eines Studienjahres auszeichnen. Die Anzahl der Nominierungen hängt von der Studierendenzahl ab: Größere Universitäten können mehrere Dissertationen nominieren (z.B. Universität Wien 7, Universität Graz 3), die kleineren jeweils eine. Der Preis ist mit je 2.500 Euro dotiert.

Preisträger/innen nach Universitäten:
UNIVERSITÄT WIEN: Mag. Dr. Katharina BASTL (Biologie), Mag. Dr. Stefan GERLICH (Physik), Mag. Dr. Lejla HALILOVIC (Romanistik), Mag. Dr. Arthur HOFFMANN-OSTENHOF (Mathematik), Mag. Dr. Johannes KEHRER (Rechtswissenschaften), Mag. Dr. Cornelia SCHADLER (Soziologie), Mag. Dr. Julia SCHWARZ (Pharmazie).

UNIVERSITÄT GRAZ: Mag. Dr. Paula ASCHAUER (Rechtswissenschaften), Mag. Dr. Gertraud HARB (Theologie), Mag. MMag. Dr. Silke RÜNGER (Betriebswirtschaft).

UNIVERSITÄT INNSBRUCK: Dipl.-Ing. Dr. Simon OSTERMANN (Informatik), MMag. Dr. Martin TRENKER (Rechtswissenschaften), Mag. Dr. Birgit WALTENBERGER (Pharmazie).

MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT WIEN: Mag. Evelyn DIXIT, PhD (Molekularbiologie).

MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT GRAZ: Mag. Michael HOLZER, PhD (Biochemie/ Molekulare Medizin).

MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK: Katja LANDGRAF-RAUF, MA. PhD, (Mikrobiologie).

UNIVERSITÄT SALZBURG: Dr. Elisabeth MAIER, MA (Genetik). Dipl.-Ing. Dr. Christian RATHGEB (Informatik).

TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN: Dipl.-Ing. Dr. Johannes EITELBERGER (Bauingenieurwesen), Dipl.-Ing. Dr. Matthias GERSTL (Technische Chemie), Dipl.-Ing. Dr. Philip LANGER (Wirtschaftsinformatik).

TECHNISCHE UNIVERSITÄT GRAZ: Dipl.-Ing. Dr. Markus NEUMAYER (Elektrotechnik), Dipl.-Ing. Dr. Ferdinand RISSNER (Technische Physik). Dipl.-Ing. Dr. Arne TAUBER (Telematik).

MONTANUNIVERSITÄT LEOBEN: Dipl.-Ing. Dr. Michael FISCHLSCHWEIGER (Kunststofftechnik).

UNIVERSITÄT für BODENKULTUR WIEN: Mag. Dipl.-Ing. Dr. Martin PFEFFER (Biotechnologie).

VETERINÄRMEDIZINISCHE UNIVERSITÄT WIEN: Mag. Dr.med.vet. Salome TROXLER (Veterinärmedizin).

WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN: Mag. Dr. Francisca BREMBERGER (Volkswirtschaft), Dipl.-Geogr. Dr. Elke LOICHINGER (Statistik).

UNIVERSITÄT LINZ: Mag. Dr. Martin HIEBL R.W. (Sozialwirtschaft), Dipl.-Ing. Dr. Martin KALTENBRUNNER (Technische Physik).

UNIVERSITÄT KLAGENFURT: Mag. Mag. Dr. Ursula HUBER (Philosophie).

UNIVERSITÄT für ANGEWANDTE. KUNST WIEN: Mag. Dr. Philipp ADUATZ( Industrial-Design/Materialforschung-Materialentwicklung).

UNIVERSITÄT für MUSIK und DARSTELLENDE. KUNST WIEN: Mag. Monika SMETANA, PhD (Musiktherapie).

UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG: Mag. SCHMEISSNER Roman Matthias, PhD (Musikwissenschaft).

UNIVERSITÄT für MUSIK und DARSTELLENDE. KUNST GRAZ: Dr. Thomas GRILL, MA (Komposition und Musiktheorie).

AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN: Dr. Nora STERNFELD, MA (Philosophie).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecher: Felix Lamezan-Salins
Tel.: +43 1 531 20 9027
felix.lamezan-salins@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001