ORF SPORT + ab Jänner 2013 in analogen Kabelnetzen von kabelplus, LIWEST und Salzburg AG

Einspeisung des Sportspartenkanals in analoge Kabelnetze in Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und dem Burgenland

Wien (OTS) - Der ORF-Spartensender ORF SPORT + wird seit Oktober des Vorjahres vom ORF als 24-Stunden-Programm ausgestrahlt und ist via Kabel, Digitalsatellit und Antenne empfangbar. Zwischen den österreichischen Kabelnetzbetreibern kabelplus, LIWEST und Salzburg AG und dem ORF konnte nun eine Einigung über die Einspeisung von ORF SPORT+ in deren analoge Kabelnetze erzielt werden. Dadurch wird der Sport-Spartenkanal Hundertausenden weiteren Kabelkundinnen und -kunden in Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und dem Burgenland zugänglich. In den digitalen Kabelnetzen von kabelplus, LIWEST und Salzburg AG ist ORF SPORT+ schon seit längerem empfangbar.

Mit der im Jänner 2013 startenden Einspeisung dürfte die Empfangbarkeit von ORF SPORT+ um bis zu 400.000 Personen ansteigen. Besonders erfreulich ist, dass dadurch die zahlreichen Live-Übertragungen aus den Bundesländern einem noch größeren regionalen Zuschauerkreis zugänglich werden. So präsentiert ORF SPORT + 2013 unter anderem die Tischtennis-WM live aus Schwechat, das "Generali Ladies"-Tennisturnier live aus Linz oder das "Nürnberger-Gastein Ladies"-Tennisturnier live aus Bad Gastein.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Die Einigung mit kabelplus, LIWEST und Salzburg AG ist ein wichtiger Schritt für ORF SPORT + und unterstreicht die hervorragende Zusammenarbeit zwischen dem ORF und den heimischen Kabelnetzbetreibern. Gemeinsam können wir dadurch einem noch größeren Publikum attraktiven österreichischen Sport-Content anbieten. Im Namen des ORF bedanke ich mich, dass kabelplus, LIWEST und Salzburg AG diese Einigung möglich gemacht haben!"

Gerhard Haidvogel, Geschäftsführer von kabelplus: "Das große Interesse des ORF, das Programm ORF SPORT + auch analog als 24-Stunden-Programm anbieten zu können, zeigt uns, dass der Weg von kabelplus, das analoge TV-Angebot weiterhin in bewährter Qualität anzubieten, der richtige ist, und stellt definitiv ein Alleinstellungsmerkmal der Kabelnetzbetreiber dar. Wir freuen uns, ORF SPORT + unseren Kunden in Niederösterreich und im Burgenland ab Jänner 2013 nun auch analog anbieten zu können und damit die Kundenreichweite von ORF SPORT + deutlich zu erhöhen."

Mag. Günther Singer, Geschäftsführer von LIWEST: "ORF und LIWEST haben schon bei vielen Projekten zugunsten der gemeinsamen Kunden sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Daher ist es erfreulich, dass es nun eine große bundesländerübergreifende Einspeiselösung für ORF SPORT + gibt."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007