Walser zu Bildungstests: Qualitätsmanagement für ganz Österreich gefordert

Ganztägige gemeinsame Schulen mit individueller Förderung notwendig

Wien (OTS) - "Die Förderung für schwache SchülerInnen zeigt erste positive Effekte, die Gruppe der SpitzenschülerInnen bleibt weiterhin sehr klein. Einzige Ausnahme ist Oberösterreich mit 19 Prozent SpitzenschülerInnen in Mathematik. Ausschlaggebend dafür ist das seit Jahren wirksame Qualitätsmanagement an Pflichtschulen. Ein solches brauchen wir in ganz Österreich für alle Schulen", meint Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen.

Aufholbedarf sieht Walser bei der Individualisierung des Unterrichts für gute SchülerInnen, um sie an ihre Spitzenleistungen heranzuführen. "Den Rahmen dazu bieten ganztätige gemeinsame Schulen", ist Walser überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001