Zurich setzt mit neuen Lösungen für Rechtsschutz und Unfall Maßstäbe

Wien (OTS) - Eine von Zurich in Auftrag gegebene, länderübergreifende Gfk-Studie fragte die ÖsterreicherInnen, welche Versicherung als wichtigste erachtet wird. Auf Platz drei wählte die Hälfte der ÖsterreicherInnen die Unfallversicherung. Die Realität sieht aber anders aus. Weniger als ein Drittel der heimischen VersicherungsnehmerInnen hat für den Fall eines Unfalls vorgesorgt. Die Rechtsschutzversicherung wird hingegen nur von jedem/r vierten ÖsterreicherIn als wichtig erachtet, was auch dem tatsächlichen Versicherungsverhalten entspricht. "Wir empfehlen unbedingt, beide Risiken abzusichern", rät Kurt Möller, Vorstandsmitglied für den Bereich Schaden/Unfall. "Bei einem Freizeitunfall, der möglicherweise auch zu langwierigen Behandlungen mit existenzbedrohenden Kosten führt, gibt es keinen Schutz aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Und 75% aller Unfälle passieren in der Freizeit. Auch die gesetzliche Krankenversicherung greift hier nur bedingt. Unterschätzt wird auch oft die Wichtigkeit einer Rechtsschutzlösung. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen die Anzahl an Rechtsstreitigkeiten deutlich zunimmt, ist es wichtig, auf professionelle Rechtsberatung zurückgreifen zu können. Denn Rechtsstreitigkeiten sind nicht nur nervenaufreibend, sondern gehen immer auch mit hohen Kosten einher."

Zurich Unfall-Versicherung - weiter auf Erfolgskurs

Die finanzielle Absicherung bei dauerhafter körperlicher Beeinträchtigung bildet den Kern jeder Unfallversicherung. Zurich bietet nun eine neue Lösung an, die darauf aufbauend mit einer lebenslangen Rente zur Absicherung der Fixkosten punktet. Weiters wurde die Versicherungssumme für die Hubschrauberbergung auf 10.000,-Euro erhöht sowie der Geltungsbereich auf Österreich und die angrenzenden Nachbarstaaten ausgedehnt. Deutlich erweitert wurden auch die Leistungen im Bereich Unfallkosten. Das neue "Premium Paket" beinhaltet auch Aufenthalte in Privatkliniken und Alternativmedizin, eine erhöhte Knochenbruchpauschale sowie die Soforthilfe für besonders schwere Fälle. Für Jugendliche und SeniorInnen bietet das neue Produkt zwei leistungsstarke Zielgruppen-Pakete, die auf die jeweiligen Bedürfnisse ausgerichtet sind. So bilden beispielsweise höhere Leistungen bei den Unfallkosten den oftmals längeren Heilungsprozess von SeniorInnen ab; Jugendliche wiederum erhalten für jeden Tag im Krankenhaus ein sogenanntes "Extra Cash". "Bei der Überarbeitung unserer Unfallversicherung war uns wichtig, die bewährte Produktstrategie fortzusetzen. Dabei haben wir das Feedback unserer VertriebspartnerInnen umgesetzt, um den Bedürfnissen unserer KundInnen noch besser zu entsprechen", so Andreas Ofner, Leiter Kundensegment Privat.

Zurich Rechtsschutz-Versicherung - innovativ und flexibel

Flexibilität und attraktive Produktfeatures sind das Fundament der neuen Zurich Rechtsschutz-Versicherung. Wurde z.B. der Spezialstraf-Rechtsschutz bisher nur FirmenkundInnen angeboten, profitieren nun auch Privatpersonen von diesem immer bedeutsameren Baustein. Neue Deckungen wie der Reise-, Anti-Stalking-, Herausgabe-und Patienten-Rechtsschutz sowie die Kostenübernahme von außergerichtlichen Gutachten bei Versicherungsvertragsstreitigkeiten runden die Neuerungen für PrivatkundInnen ab. Im Firmenbereich sind ab sofort Inkassostreitigkeiten unbegrenzt mitversichert. Zusätzlich überzeugen der neue Gutachter- und Reise-Rechtsschutz sowie eine flexibel wählbare Europadeckung. "Mit dem neuen Produktdesign haben wir für unsere Privat- und FirmenkundInnen - ganz der Zurich Philosophie entsprechend - neue Maßstäbe in der Sparte Rechtsschutz gesetzt", so Dr. Christoph Zauner, Leiter Rechtsschutz Profitcenter und KMU bei Zurich.

Fotos von Kurt Möller, Andreas Ofner und Christoph Zauner sind unter folgendem Link abrufbar:
http://www.zurich.at/presse/presseaussendungen/11122012

Zurich Insurance Group (Zurich) ist ein führender Mehrspartenversicherer mit einem globalen Netzwerk von Tochtergesellschaften und Filialen in Europa, Nordamerika, Lateinamerika, im asiatisch-pazifischen Raum, im Nahen Osten sowie in weiteren Märkten. Zurich bietet eine umfassende Palette von Schaden-und Lebensversicherungsprodukten und -dienstleistungen für Einzelpersonen, kleine, mittlere und große Unternehmen sowie multinationale Konzerne. Das Unternehmen beschäftigt rund 60.000 Mitarbeitende, die Dienstleistungen in mehr als 170 Ländern erbringen. Die Gruppe, die vormals als Zurich Financial Services Group bekannt war, hat ihren Hauptsitz in Zürich, Schweiz, wo sie 1872 gegründet worden ist.

Die Holdinggesellschaft, die Zurich Insurance Group AG (ZURN), ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und verfügt über ein Level I American Depositary Receipt Programm, das außerbörslich an der OTCQX gehandelt wird. Weitere Informationen über Zurich sind verfügbar unter www.zurich.com.

Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft in Österreich gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group und beschäftigt etwa 1.200 MitarbeiterInnen. Die verrechneten direkten Bruttoprämieneinnahmen 2011 in der Schaden-Unfall-Versicherung betrugen 400,0 Mio. Euro, in der Lebensversicherung betrugen die verrechneten direkten Bruttoprämieneinnahmen 189,2 Mio. Euro. Zurich bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikoanalyse aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle. Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft tritt in Österreich unter den Markennamen Zurich und Zurich Connect auf.

Rückfragen & Kontakt:

Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft
Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Karin Kafesie, karin.kafesie@at.zurich.com
Telefon: (01) 501 25 -1456 DW, Fax: -1681
www.zurich-connect.at
www.zurich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZUR0001