Der 23. Wiener Silvesterpfad 2012/13

Künstler wie Julian le Play oder Coshiva und rund 60 Gastronomen sorgen auf zwölf Standorten für eine fulminante Party für die ganze Familie

Wien (OTS) - Bereits zum 23. Mal bietet die Bundeshauptstadt zum Jahreswechsel ein ganz besonderes Fest für die ganze Familie. Hunderttausende WienerInnen und Touristen aus aller Welt sind in den vergangenen Jahren dem Zauber des Wiener Silvesterpfades gefolgt und auch heuer bietet die Veranstaltung wieder unzählige Möglichkeiten, den letzten Tag des Jahres zu einem unvergesslichen Ereignis und einer fulminanten Party für die ganze Familie zu machen. Mit zwölf Bühnen und Standorten, vielen KünstlerInnen, einem bunten Kinderprogramm und abwechslungsreicher Gastronomie verwandelt der Wiener Silvesterpfad am 31. Dezember schon ab 14:00 Uhr die komplette Wiener Innenstadt in eine einzigartige Party- und Feierzone. Jede einzelne Bühne sorgt, je nach Geschmack, für hochkarätige Unterhaltung: Ob Walzer, Operette, Rock, Pop, Volksmusik, Samba, Soul oder Jazz - beim Wiener Silvesterpfad ist mit Sicherheit für alle BesucherInnen das passende Programm dabei.

"Der Wiener Silvesterpfad gehört zu Europas größten Silvesterfesten und holt jährlich nicht nur hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland nach Wien, sondern stellt auch einen maßgeblichen Image- und Wirtschaftsfaktor für Wien dar", so der zuständige Stadtrat Christian Oxonitsch.

Bereits zum 23. Mal ein buntes Show-, Musik- und Unterhaltungsprogramm Der Wiener Silvesterpfad ist seit vielen Jahren ein ganz spezielles Highlight im Wiener Veranstaltungskalender. Für rund ein Drittel der BesucherInnen aus dem Ausland und den Bundesländern stellt der Silvesterpfad Hauptgrund für ihren Wienbesuch dar. Auch für den 23. Silvesterpfad hat die stadt wien marketing gmbh, als Veranstalter, ein buntes Musik- und Unterhaltungsprogramm zusammengestellt. Auf die BesucherInnen warten u.a. ein spezielles Kinderangebot, nationale Chartstürmer wie Julian le Play, Coshiva oder GuGabriel, die Live-Übertragung von Johann Strauß' "Die Fledermaus" aus der Wiener Staatsoper, die beliebten Mitmach-Walzertanzkurse, ein fulminantes Silvesterpfadfeuerwerk sowie dieses Jahr erstmals der Silvestercountdown mit einem spektakulären Vertibiker-Stunt, eine Karaoke-Show und jede Menge musikalische Unterhaltung, die von Austropop und stürmischem Rock'n'Roll über Wiener Lieder und Operette bis hin zu einer Reise nach Lateinamerika sowie Soul, Funk, Jazz und Disco führt. Nicht zu vergessen die LIVE Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker am Wiener Rathausplatz am ersten Tag des neuen Jahres.

Kulinarisch verwöhnt ins Neue Jahr Auch Speis und Trank dürfen beim Wiener Silvesterpfad selbstverständlich nicht fehlen. Quer durch die Innenstadt verwöhnen rund 60 Gastronomen die BesucherInnen mit heißem Punsch und köstlichen Schmankerln wie einer Wildschwein-Leberkäs-Semmel, Kasnockn, Ofenkartoffel und Grillwürstel. Aber auch das Service wird beim Wiener Silvesterpfad ganz groß geschrieben, denn wie schon im vergangenen Jahr sorgt auch heuer ein spezielles Servicepersonal für den Bereich rund um die Gastronomie. Zur Unterstützung der Gastronomen kommen zusätzlich Servicestewarts zum Einsatz, u.a. um die Tische abzuräumen und Verpackungsmaterialien zu entsorgen. Bereits ab 11:00 Uhr lässt Hochriegl an seinen Sektständen am Stephansplatz und am Graben die Korken knallen und bittet zu einem Pre-Opening von Österreichs größter Silvester-Party. Die ersten 200 Gäste werden zur Einstimmung auf den Jahreswechsel auf ein Glas Hochriegl eingeladen.

Am Rathausplatz wird ab 14:00 Uhr ausgiebig gefeiert Ob Gänsehautfeeling mit den "Kings & Queens", stürmischer Rock 'n Roll mit der "Radio Wien Band" oder smarter Folk-Rock-Soul im Stile der 60er und 70er mit den "FreeMenSingers" - auf die BesucherInnen wartet auf dem Rathausplatz ein stimmungsvolles und vielseitiges Musikprogramm. Zwischendurch sorgt der Radio Wien DJ und die Band "TOPMIXX" für schwungvolle Einlagen am letzten Tag des Jahres. Am 1. Jänner lädt nicht nur der Silvestermarkt am Rathausplatz zum Einklang ins Neue Jahr, sondern auch zur Live-Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker, dirigiert von Franz Welser-Möst sowie der Übertragung der Fledermaus aus der Wiener Staatsoper.

In der Löwelstraße darf getanzt werden BJK Music und 98.3 Superfly sorgen ab 14:00 Uhr mit einem Mix aus Soul, Funk, Jazz, Disco, Latin und elektronischer Musik für beste Stimmung. Heimische DJs und Live Bands bringen die Gäste schwungvoll ins neue Jahr und beweisen, dass Soul nicht alt und verstaubt, sondern zeitlos und 'up to date' ist. Nach den Live-Auftritten von Monsieur Smoab, Gianna Charles, LYLIT und Ramon tritt als Highlight des Abends zum Jahreswechsel The Superfly Radio Orchestra live auf.

Die Freyung mit "okidoki" Silvester-Party und einer Reise nach Lateinamerika Für die kleinsten Silvestergäste beginnt der Übergang ins Neue Jahr auf der Freyung besonders abwechslungsreich: Die "okidoki" Silvester-Party mit Christina Karnicnik und Robert Steiner bietet jede Menge Lustiges und Spaß ab 14:00 Uhr. Danach steht die Freyung ab 19:00 Uhr mit "Cuba Libre", "Los Gitanos" und "Oye Como Va" ganz im Zeichen lateinamerikanischer Klänge.

Party, Hits und Österreichs Chartstürmer live Am Hof Nicht nur weil Ö3-DJ Phillip Kofler mit den heißesten Hits aus 2012 am Hof die Stimmung schon am Nachmittag so richtig anheizt, sondern auch weil ab 17:00 Uhr wieder coole Bühnenacts angesagt sind, lohnt es sich, den Jahreswechsel Am Hof mitzufeiern: neben den nationalen Chartstürmern Coshiva, GuGabriel und Julian le Play geben auch die Partyband !DelaDap und DJ Rene Rodrigezz auf der Bühne ordentlich Gas. So richtig aufgewärmt starten dann alle mit der Ö3-Silvesterparty mit Ö3-Moderatorin Sylvia Graf, DJ Alex List und der Ö3-Dance Performance in Richtung Mitternacht.

Der Graben als größter Ballsaal Wiens Der Graben verwandelt sich in der Nacht zum Jahreswechsel wieder in ein traumhaftes Freiluft-Tanzparkett. Im Funkeln strahlender Kronleuchter können die BesucherInnen mit Walzer und anderen Standardtänzen ins Neue Jahr tanzen. Wer ganz besondere Glücksbringer sucht, sollte den Stand der Münze Österreich nicht auslassen. Hier finden sich Ideen mit bleibendem Wert und Stil, etwa die "Neujahrsmünze 2013" aus Silber, die heuer dem "Wiener Walzer" gewidmet ist. Weiters gibt es Glücksjetons, Kalendermedaillen 2013 und vieles mehr.

Der Stephansplatz - Wien, wie es leibt und lebt "Alles Walzer" heißt es am Stephansplatz ab 14:00 Uhr bei den beliebten Mitmach-Walzertanzkursen der Wiener Tanzschulen. Wer sich also noch im Dreivierteltakt und Linkswalzer üben möchte, ist hier herzlichst willkommen. Als Einstimmung für den letzten Abend des Jahres stehen ab 19:00 Uhr nicht nur die bekanntesten Wienerlieder und Operettenhits im Mittelpunkt des Stephansplatzes, sondern die Gäste werden auch in die Welt des Musicals vom Ensemble Kaiserwalzer entführt. Schmankerln der Blasmusik geben die Kaiserjäger in ihren historischen Uniformen zum Besten. Nach dem Donauwalzer um Mitternacht wird mit der stimmungsvollen Damenkapelle Rondo Vienna weiter ins Neue Jahr getanzt.

Groovige DJ-Sounds auf der Kärntner Straße Was verbindet Funk & Soul mit Pop & Rock? Richtig: Die Kärntner Straße am Silvesterabend. Hier erwarten die BesucherInnen zwei DJ-Areas, die die längste Nacht des Jahres mit Disco-Beats und fein tanzbaren Sounds verfliegen lassen.

Neuer Markt mit Karaoke-Show und Austropop Die Radio Arabella-Karaoke-Show und die Radio Arabella Charts 2012 sorgen bis 19:30 Uhr für die richtige Stimmung für die ganze Familie. Danach erwärmt Greg Bannis - Ex-Frontman der Kultband "Hot Chocolate" - ab 20:00 Uhr das Herz der Silvestergäste bevor die Rockband "Wiener Wahnsinn" mit dem perfekten Mix aus Austropop, Rock und internationalen Klassikern ab 22:00 Uhr im Mittelpunkt des Silvestergeschehens steht. Weiter geht es mit dem Radio Arabella DJ Roman Gerner, der mit der besten Musik aller Zeiten für feierliche Stimmung sorgt.

Haus der Musik - Dirigent für einen Abend Als Teil des Silvesterpfades bietet das Haus der Musik an diesem Tag freien Eintritt von 14:00 bis 22:00 Uhr. Einmal ein Orchester selbst dirigieren? Mit dem "Virtuellen Dirigenten" wird dies im Haus der Musik möglich. Die BesucherInnen stehen vor einer großen Videoprojektion und sehen das berühmte Orchester der Wiener Philharmoniker im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, wo sie auch Werke des Neujahrskonzertes, wie den Donau-Walzer dirigieren können. Im Museum der Wiener Philharmoniker lässt sich außerdem die Geschichte des Neujahrskonzertes entdecken.

"Die Fledermaus" live aus der Wiener Staatsoper am Herbert von Karajan-Platz Ein absolutes Silvester-Highlight in Wien ist die Live-Übertragung von Johann Strauß' "Die Fledermaus" aus der Wiener Staatsoper. Am Herbert von Karajan-Platz kommen MusikliebhaberInnen am letzten Tag des Jahres ab 14:00 Uhr in den Genuss eines Potpourris der schönsten Opern- und Ballettszenen sowie ab 19:00 Uhr der traumhaften Operette von Johann Strauß, denn per Live-Übertragung, LED Screen und Bestuhlung können alle Silvestergäste die Aufführung unter dem Dirigenten Stefan Soltesz und in der Regie von Otto Schenk am Platz vor der Oper genießen - und das bei freiem Eintritt.

Heldenplatz mit fulminantem Silvesterpfadfeuerwerk und Fahrradstunt Um Mitternacht, pünktlich zum Jahreswechsel ist man am Heldenplatz perfekt aufgehoben. Glänzend und festlich geht es hier ins Neue Jahr: Das Silvesterpfadfeuerwerk tanzt über der Wiener Innenstadt um Mitternacht und begrüßt glanzvoll das Jahr 2013. Besonderes Highlight am Heldenplatz ist dieses Jahr der Vertibiker, der auf einem 60 Meter langen Seil hochfährt und damit den Countdown in das Radjahr 2013 einläutet. Aber nicht nur am Heldenplatz, sondern auch im imperialen Ambiente selbst kann man sich beim "Le Grand Bal" in den Prunkräumen der Wiener Hofburg im Dreivierteltakt drehen.

Der Wiener Prater: Let's funk, soul & dance together! Mit einem Musikprogramm der Extraklasse, tollen Showeinlagen und einem unvergesslichen Musikfeuerwerk sorgt der Riesenradplatz am Silvesterabend für ausgelassene Partystimmung. Ab 20:00 Uhr ist Gänsehautfeeling vorprogrammiert, wenn die "Kings & Queens" den Sound von Barry White, Aretha Franklin & Michael Jackson auf den Riesenradplatz bringen. Im Anschluss folgt die schwungvolle Dixielandband, die die Zeit zum Hauptact und Feuerwerk im Nu verfliegen lässt. Mindestens genauso stimmungsvoll sind die neun Vollblutmusiker Sappalot, die druckvoll und voller Spielwitz große Gassenhauer genauso wie das eine oder andere Schmankerl für MusikliebhaberInnen interpretieren. Der feierliche Höhepunkt des Abends ist mit Sicherheit das glanzvolle musiksynchrone Feuerwerk um Mitternacht über den Dächern Wiens.

Mit den Wiener Linien durch die Silvesternacht Auch dieses Jahr werden wieder mehr als 200 MitarbeiterInnen der Wiener Linien im Nachteinsatz sein, um die Fahrgäste sicher in den ersten Tag des neuen Jahres zu geleiten. Anstelle des gewohnten Nachtverkehrs werden die Wiener Linien ein spezielles Angebot für die Nacht zum Jahreswechsel auf die Beine stellen. In der Silvesternacht vom 31.12.2012 auf 1.1.2013 werden alle U-Bahn-Linien und viele Straßenbahn- und Autobuslinien im Anschluss an den Tagesverkehr die ganze Nacht bis zum Betriebsbeginn des 1.1.2013 verkehren. Folgende U-Bahn-, Straßenbahn- und Autobuslinien werden in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Jänner in Betrieb sein: U1, U2, U3, U4 und U6, D, 1, 2, 6, 18, 25, 26, 31, 38, 41, 43, 46, 49, 58, 60, 62, 67 sowie 71, 7A, 23A, 26A, 29A, 35A, 66A, 68A und 73A. Die Intervalle des Silvesternachtverkehrs betragen in der Regel 15 Minuten. Viele Linien - wie zum Beispiel U-Bahn-Linien, aber auch eine ganze Reihe stark frequentierter Straßenbahnlinien - werden allerdings auch in kürzeren Intervallen unterwegs sein. Ab ca. 22:00 Uhr halten die Linien U1 und U3 nicht bei der Station Stephansplatz. Die Linie 73A verkehrt alle 30 Minuten. Zusätzlich zu diesem seit vielen Jahren gut angenommenen Angebot verkehren die Nacht-ASTAX-Linien N17, N23, N61 und N90, um die an diesen Linien gelegenen Wohngebiete zu erschließen.

Der Wiener Silvesterpfad am 31. Dezember 2012
von 14 bis 2 Uhr in der Wiener Innenstadt und im Prater www.wien-event.at

Rückfragen & Kontakt:

stadt wien marketing gmbh
Mag.Alexandra Hammer-Pohlau
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43-1-319 82 00-0, Fax: +43-1-319 82 00-82
hammer-pohlau@wien-event.at
www.wien-event.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001