SP-Hora: FPÖ braucht dringend Nachhilfe in Sachen Verkehrspolitik!

Wien (OTS/SPW) - "Der Nervositätsgrad der FPÖ muss schon besonders hoch sein, wenn sie aus purer Verzweiflung Aussagen erfindet, die es nie gegeben hat", betonte Wiener SPÖ-Gemeinderat Karlheinz Hora in Replik auf die Aussagen der FPÖ in der Causa Haltestelle "Südtiroler Platz - Hauptbahnhof" am Sonntag.****

In einem Medienbericht, in dem die Wiener Linien - ihrer Zuständigkeit entsprechend - bestätigen, dass die U-Bahnhaltestelle beim Hauptbahnhof künftig die Bezeichnung "Südtiroler Platz -Hauptbahnhof" tragen wird, ist nirgends die Rede von einer S-Bahn-Station. "Der freiheitliche Verkehrssprecher weiß nicht einmal, dass die S-Bahn Sache der ÖBB ist - damit muss ihm jegliche Kompetenz in Sachen Verkehr abgesprochen werden ", so Hora.

"Die FPÖ kann nur Tatsachen verdrehen, hetzen, skandalisieren, und kennt dabei nicht einmal die Zuständigkeiten! An diesem Beispiel wird einmal mehr deutlich, was vom Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen zu halten ist", so Hora abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001