BMWF startet Ausschreibung zum "Phönix 2013"

Auszeichnung akademischer Spin-Offs in zwei Kategorien - Nächste Einreichphase gestartet und läuft bis zum 4. Februar 2013

Wien (OTS) - Die Ergebnisse von Forschung und Entwicklung sollen auch zu erfolgreichen Innovationen werden, davon profitiert nicht nur der Wirtschafts-, - sondern auch der Forschungsstandort Österreich. Um die Verbindung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft noch stärker bewusst und sichtbar zu machen, hat das BMWF im Vorjahr den "Phönix-Preis" ins Leben gerufen, mit dem junge, innovative Unternehmensgründungen aus dem akademischen Bereich ausgezeichnet werden. Die Einreichfrist für den "Phönix 2013" läuft seit 15. November 2012 und bis zum 4. Februar 2013. "Universitäten und öffentliche Forschungseinrichtungen agieren als wichtiger Motor für die regionale Entwicklung und gelten immer mehr als wichtige Basis für international erfolgreiche Unternehmen. Mit dem Phönix holen wir die hervorragenden Leistungen unserer Universitäten vor den Vorhang und verknüpfen Forschung und Wirtschaft", so Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle.
Verliehen wird der "Phönix 2013" in zwei Kategorien ("Phönix" und "Phönix Frauen"), die Verleihung ist für Mai/Juni 2013 geplant. "Phönix" richtet sich an junge Verwertungs-Spin-Offs, also jene Ausgründungen, die auf Grund neuer Forschungsergebnisse in den Universitäten, Fachhochschulen, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Ludwig Boltzmann Gesellschaft und dem Institute of Technology Austria entstanden und nicht älter als sechs Jahre sind. Das Bundesministerium stellt pro Siegerprojekt eine Förderung von bis zu 10.000 Euro zur Verfügung.

Im Vorjahr prämierte Wissenschafts- und Forschungsminister Töchterle eine Ausgründung der Universität Innsbruck "superTEX composites GmbH", ein Spin-Off der Universität für Bodenkultur "Evercyte" und "Bionic Surface Technologies GmbH", eine Ausgründung der Universität Graz.

Der "Phönix 2013" wird nach erfolgter Prüfung und Reihung durch eine international besetzte Jury in folgenden drei Kategorien vergeben:
"Phönix" für junge Spin-Off Unternehmen
"Phönix Frauen" für junge Spin-Off Unternehmen, an deren Gründung Frauen maßgeblich beteiligt waren

Die Anträge mit den aktuellen Firmenbuchauszügen bzw. den aktuellen Auszügen aus dem Gewerberegister sind unter phoenix(at)awsg.at einzureichen.
Weitere Informationen zur Einreichung finden Sie hier:
http://www.bmwf.gv.at/startseite/phoenix_2013/

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecher: Felix Lamezan-Salins
Tel.: +43 1 531 20 9027
felix.lamezan-salins@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001