Stronach verstößt gegen Grundregeln der Pressefreiheit

ÖJC-Aufruf an alle Journalisten, keine Interviews mehr mit Stronach

Wien (OTS/ÖJC) - In die Zeiten des metternichschen Überwachungsapparats fühlt sich der Präsident des Österreichischen Journalisten Clubs - ÖJC, Fred Turnheim, versetzt. Der zahlungskräftige Neo-Politiker Frank Stronach will künftig, alle Interviews, die mit ihm geführt werden, vor der Veröffentlichung autorisieren. Dazu hat er sogar ein eigenes Autorisierungsformular aufgelegt.

"Dies verstößt eindeutig gegen die Grundregeln der Pressefreiheit, die blutig erkämpft wurden", ist ÖJC-Präsident Turnheim empört. "Die Antwort auf den Maulkorb des Herrn Stronach ist sehr einfach. Der ÖJC ersucht alle Kolleginnen und Kollegen solange keine Interviews mit Herrn Stronach und seinen Parteigranden zu führen, bis dieser sein demokratiefeindliches Formular zurückzieht, das im Alltagsgeschäft in Österreich völlig unüblich ist."

Der ÖJC weist alle Kolleginnen und Kollegen darauf hin, dass die Unterzeichnung einer solchen Erklärung eine Unterlassungsklage zur Folge haben kann und rechtsverbindlich ist.

"Da ist es doch gleich besser, kein Interview mit dem Herrn Stronach zu führen", so ÖJC-Präsident Fred Turnheim in einer Aussendung am Samstag.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
Tel.: +43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001