EANS-Zwischenmitteilung: ORBIS AG / Zwischenmitteilung

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

ORBIS bekräftigt Wachstumskurs:

- Umsatzsteigerung um 25,5 % gegenüber Vorjahr

- Betriebsergebnissteigerung um 27,0 % gegenüber dem Vorjahr

Die ORBIS AG setzt auch im dritten Quartal 2012 das nachhaltig profitable Wachstum fort:

Stabiles Umsatzwachstum im Laufe des Geschäftsjahres 2012

Der Quartalsumsatz im dritten Quartal 2012 liegt mit 8.632 TEUR um 28,6 % über dem Vorjahreszeitraum (Vorjahr: 6.712 TEUR). Insgesamt erzielt ORBIS in den ersten neun Monaten 2012 eine Steigerung des Konzernumsatzes um 25,5 % auf 25.604 TEUR (Vorjahr: 20.408 TEUR).

Die Beratungserlöse steigen insgesamt um 22,4 % auf 23.122 TEUR (Vorjahr:
18.895 TEUR). Die Lizenz- und Wartungserlöse aus eigenen und fremden Softwareprodukten liegen in den ersten neun Monaten mit 2.481 TEUR ebenfalls deutlich über dem Vorjahreszeitraum in Höhe von 1.513 TEUR.

Die sonstigen betrieblichen Erträge in Höhe von 808 TEUR liegen auf gleichem Niveau wie im Vorjahr (Vorjahr: 807 TEUR).

Der Materialaufwand steigt entsprechend der Umsatzentwicklung auf 2.279 TEUR an. Ursächlich hierfür sind der verstärkte Einsatz von Kooperationspartnern in ORBIS-Projekten und das gestiegene Produktgeschäft.

Der Personalaufwand in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 liegt mit 18.234 TEUR um 24,1 % über dem Vorjahresniveau (Vorjahr: 14.699 TEUR). ORBIS beschäftigt in den ersten neun Monaten 2012 durchschnittlich 298 Mitarbeiter (Vorjahr: 257).

Die Abschreibungen auf das immaterielle Anlagevermögen und die Sachanlagen liegen mit 394 TEUR über dem Vorjahr (290 TEUR).

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen in Höhe von 4.177 TEUR erhöhen sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 um 10,6 % gegenüber der Vorjahresvergleichsperiode (Vorjahr: 3.777 TEUR). Wesentlich für die Erhöhung sind die Reisekosten, KFZ-Kosten, Kommunikations- und IT-Kosten.

Ergebniskennzahlen

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für die ersten neun Monate erhöht sich um 27,0 % auf 1.327 TEUR nach 1.045 TEUR im Vorjahr. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 5,2 %.

Aus dem positiven Finanzergebnis in Höhe von 30 TEUR und der Veränderung der Währungskurse zum USD, CHF und RMB ergibt sich ein EBT (Ergebnis vor Steuern) von 1.398 TEUR in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 (Vorjahr:
1.101 TEUR).

Aufgrund der laufenden und der Veränderung der aktiven latenten Steuern ergibt sich insgesamt ein Steueraufwand von 202 TEUR. Somit werden die ersten neun Monate 2012 mit einem Konzernergebnis vor Minderheiten in Höhe von 1.196 TEUR (Vorjahr: 1.006 TEUR) abgeschlossen. Unter Berücksichtigung der Ergebnisanteile anderer Gesellschafter in Höhe von - 25 TEUR beläuft sich der Konzernjahresüberschuss der Aktionäre der ORBIS AG auf 1.222 TEUR. Dies entspricht einem Ergebnis von 14,8 Cent je Aktie (Vorjahr: 11,6 ct).

Cash-Flow und Liquide Mittel

Der Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit ist infolge der Ausweitung der Geschäftstätigkeit in den ersten neun Monaten mit 2.384 TEUR deutlich positiv (Vorjahr: 812 TEUR). Hieraus werden mit 146 TEUR der Rückkauf eigener ORBIS-Aktien und die Dividendenzahlung in Höhe von 332 TEUR finanziert. Zudem werden in den ersten neun Monaten insgesamt 251 TEUR in Sachanlagen und immaterielles Anlagevermögen investiert. Die finanziellen Mittel der ORBIS AG betragen zum 30. September 2012 7.893 TEUR (Vorjahr: 5.101 TEUR). Zum 30. September 2012 gibt es keine wesentliche Veränderung der Vermögenslage sowie der Bilanzstruktur im Vergleich zum 31. Dezember 2011. Die Eigenkapitalquote beträgt 68,6 %.

Ausblick

Die zuvor erläuterte Entwicklung im dritten Quartal 2012 liegt leicht über den Erwartungen. Gegenüber der Darstellung im Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2011 sind keine bestandsgefährdenden Risiken eingetreten.

ORBIS ist aus Sicht der Marktausrichtung weiterhin gut aufgestellt. Die gute finanzielle Situation der Gesellschaft, aber auch die hohe Eigenkapitalquote geben uns Sicherheit und Handlungsspielraum für die Zukunft.

Wir erwarten, dass sich trotz der sich abschwächenden Konjunktur die Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate bei der ORBIS AG für das Gesamtjahr 2012 fortsetzen wird. Daher erwartet ORBIS nun für das Gesamtjahr 2012 ein Umsatzwachstum von über 20 %. Auch die Profitabilität im Gesamtjahr wird weiter gesteigert.

Saarbrücken, 16. November 2012

Der Vorstand

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: ORBIS AG Nell-Breuning-Allee 3-5 D-66115 Saarbrücken Telefon: +49 (0)6819 924-0 FAX: +49 (0)6819 924-224 Email: ir-orbis@orbis.de WWW: http://www.orbis.de Branche: Software ISIN: DE0005228779 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/General Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0010