WoogieWorks produziert 3D-Movie über Quanten-Experiment der Universität Wien

Interferenzverhalten von Molekülen für junge Zielgruppe visualisiert.

Wien (OTS) - Physikern der Universität Wien ist es in einer internationalen Kollaboration erstmals gelungen, das Interferenzverhalten von massereichen Molekülen hinter einem Nano-Gitter zu filmen. Um diese wissenschaftliche Leistung, die es sogar auf die Titelseite des Nature Nanotechnology-Magazins geschafft hat, einem größeren Publikum näher zu bringen, produzierte WoogieWorks animation studio einen kurzen Animationsfilm, der das Verhalten der Moleküle anhand eines Video-Games darstellt. Der Spot mit dem Titel "Quantum Invader" zeigt, wie ungewöhnlich die Moleküle hinter dem Spalt auftreffen und wie schwierig es ist, ihnen auszuweichen.

"Wir wollen zeigen, dass Physik nicht nur Theorie, sondern auch spannende Praxis ist, die an der Universität Wien tatsächlich gelebt wird. Um junge Menschen für die vielfältigen Aspekte der Physik zu interessieren, ist es dabei natürlich auch wichtig, ihre Sprache zu sprechen", so Thomas Juffmann, Erstautor der Studie.

Zu sehen ist der Spot auch im Internet unter www.quantuminvader.com

Rückfragen & Kontakt:

Alex Mehler, WoogieWorks animation studio
Telefon: +43 1 869 21 23-29
E-Mail: office@woogieworks.at
www.woogieworks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GHO0001