Wien Mitte: Großprojekt auf der Zielgeraden

Wien (OTS) - Was vor rund 30 Jahren als visionäre Idee für die Überbauung eines der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte der Stadt begann, wurde Dienstagabend im Rahmen eines prominent besuchten Pre-Openings in die Zielgerade geschickt.

"Wien Mitte. Bewegt die Stadt", so lautet der Slogan des Projektentwicklers, der Wien Mitte Immobilien GmbH, für die mit rund 130.000 Quadratmetern Nutzfläche derzeit größte innerstädtische Baustelle der Bundeshauptstadt. Mit der planerischen Umsetzung wurden die Architekten Wien Mitte beauftragt - eine Projektgemeinschaft der beiden Architekturbüros Neumann + Steiner sowie Ortner & Ortner, 2007 erfolgte der Baustart. Nach einer schwierigen Projektgenese mit wechselnden Architektenteams, zahlreichen Umplanungen und Überarbeitungen sollte das in der Realisierung von Großprojekten erfahrene Planer-Konsortium rund um Heinz Neumann und Laurids Ortner für einen raschen und reibungslosen Bauablauf unter Aufrechterhaltung des Bahnbetriebes während der gesamten Bauphase sorgen.

Bundespräsident Heinz Fischer, Bürgermeister Michael Häupl, Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Minister, Stadträte - alle waren sie zur Voreröffnung gekommen, um das Projekt zu feiern und zu loben. Das war nicht immer so, denn Wien Mitte bewegt nicht nur die Stadt, sondern auch die Gemüter. So war das in Planung und Umsetzung wohl eines der anspruchsvollsten Bauprojekte der vergangenen Jahre auch schon mal schlanker, dann wieder höher und in der Sockelzone luftiger, bis zuletzt im Rahmen des UNESCO-Weltkulturerbe-Status der Wiener Innenstadt die Hochhausbebauung fiel und zur endgültigen Form mit einem 70-Meter-Solitär gefunden wurde. "Letztendlich ging es immer darum ein höchst ambitioniertes und in der Umsetzung sehr anspruchsvolles Bauprojekt wirtschaftlich zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen. Die Flächenwidmungs- und Bebauungsplanung gibt dabei den Rahmen vor, was nicht in die Höhe gebaut werden konnte, wurde in der Fläche verdichtet - mit maximalem Anspruch an Funktionalität und architektonische Gestaltung", erklärt Architekt Heinz Neumann.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Tom Cervinka
Journalist
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Neumann + Partner
Tel.: 0043| 0660 73 75 210
E-Mail: tom.cervinka@chello.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003