EANS-Adhoc: Brilliant AG / Anfechtung Hauptversammlungsbeschlüsse / Antrag auf gerichtliche Entscheidung über das Auskunftsrecht § 132 AktG

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

30.10.2012

Dem Vorstand der Brilliant Aktiengesellschaft ist am 29.10.2012 vom Landgericht Hannover die Klage eines Minderheitsaktionärs wegen Anfechtung von Hauptversamm-lungsbeschlüssen vom 30.8.2012 zugestellt worden. Es soll die Nichtigkeit des Beschlusses über die Entlastung des Vorstands festgestellt werden. Des Weiteren wurde beim Landgericht Hannover von demselben Minderheitsaktionär der Antrag auf gerichtliche Entscheidung über das Auskunftsrecht gemäß § 132 AktG gestellt.

Gnarrenburg, 30.10.2012

Der Vorstand

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Brilliant AG Brilliantstrasse 1 D-27442 Gnarrenburg Telefon: +49(0)4763 89 272 FAX: +49(0)4763 89 130 Email: christiane.dost@brilliant-ag.com WWW: http://www.brilliant-ag.com Branche: Elektro ISIN: DE0005272702 Indizes: Börsen: Regulierter Markt: Berlin, Regulierter Markt/General Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Dost
Tel.: 04763-89 272
Email: christiane.dost@brilliant-ag.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0008