Der neue Mittwoch am 31. Oktober in ORF eins

"Soko Donau", "DAS EINSER TEAM", "Hast du Nerven?" und "Mein Leben"

Wien (OTS) - Ermitteln, helfen, hinters Licht führen und porträtieren - der neue Mittwoch von ORF eins am 31. Oktober 2012: Um 20.15 Uhr gibt ein mysteriöser Mord im Waldviertel dem "Soko Donau"-Team -bestehend aus Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow und Dietrich Siegl - so manches Rätsel auf. Weiter geht es um 21.05 Uhr mit der dritten Ausgabe von Armin Assingers "DAS EINSER TEAM", in der sich die Experten auf die sehr emotionale Suche nach der verschollenen Mutter einer jungen Wienerin begeben. Bei Mirjam Weichselbrauns und Werner Sobotkas "Hast du Nerven?" führen Karina Sarkissova, Marc Pircher und Conchita Wurst um 21.55 Uhr ihre Fans aufs Glatteis. Diesmal sorgen ein Flirt, der keiner ist, eine eifersüchtige Ehefrau und der erfundene Heilsbringer Ganshez für jede Menge Verwirrung und Spaß. Um 22.45 Uhr taucht Mari Lang in der dritten Ausgabe von "Mein Leben" in die Lebenswelt der strenggläubigen Christin Judith Werner ein.

Der neue Mittwoch am 31. Oktober im Überblick:

"Soko Donau", 20.15 Uhr: "Späte Gegend"

In Wohlfahrts (Helmut Bohatsch) Heimatort, einem abgeschiedenen Waldviertler Dorf, ist nicht nur die Treibjagd im Gange, sondern auch die Suche nach einem Mörder. Die junge Frau, die erschossen wurde, wollte ein neues Leben beginnen. Das "Soko"-Team (Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow und Dietrich Siegl) stößt bei den Einheimischen jedoch auf eine Mauer des Schweigens.

"DAS EINSER TEAM", 21.05 Uhr: Vermisst in Südafrika

Daniela ist 40 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Wien. Als Fünfjährige sieht sie ihre leibliche Mutter Silvia zum letzten Mal. Das Mädchen wird damals an eine Pflegefamilie abgegeben, die Mutter verschwindet. Auch wer ihr Vater ist, kann sie nur vermuten. Ein Leben lang denkt sie immer wieder an die Eltern, die sie nicht kennt, aber so vermisst. Dann, vor einigen Jahren, kommt völlig unerwartet eine Postkarte aus Südafrika. Ihre Mutter schreibt ihr ein paar Zeilen. Als Daniela antwortet, reißt der Kontakt aber wieder ab. Daniela beauftragt einen Privatdetektiv, der ihre Mutter finden soll - erfolglos. Nun bittet sie "DAS EINSER TEAM" um Hilfe.

Armin holt sich für die Suche Hilfe von Anwältin Alexandra Cervinka und Psychologin Martina Rammer-Gmeiner. Gemeinsam nehmen sie die Spur der verschwundenen Mutter auf. Für "DAS EINSER TEAM" beginnt eine emotionale Achterbahnfahrt und eine Reise ans andere Ende der Welt.

"Hast du Nerven?", 21.55 Uhr: Mit Karina Sarkissova, Marc Pircher und Conchita Wurst

Mirjam Weichselbraun und Fallensteller Werner Sobotka führen in der zweiten Ausgabe von "Hast du Nerven?" gemeinsam mit Karina Sarkissova, Marc Pircher und Conchita Wurst Fans der drei Publikumslieblinge aufs Glatteis. Im Anschluss votet das Studiopublikum, welcher Streich der beste war, und am Ende wartet eine Entschädigung auf jenen Fan, dessen Nerven am meisten strapaziert wurden. Er hat nicht umsonst gelitten:

Flirt mit Folgen: Aus einem Flirt wird ja manchmal mehr. Das denkt sich auch Fan Thomas, als ihm sein Lieblingsstar Karina Sarkissova schöne Augen macht. Doch natürlich kommt es anders als er denkt. Denn niemand anderer als ein Barkeeper spannt ihm die schöne Balletttänzerin aus. Und am Ende sitzt er nicht nur allein in der Bar, in der er sich mit Karina verabredet hat, sondern hat auch noch eine höchst unangenehme Begegnung mit der Polizei.

Leidenschaftliche Begegnung: Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft. Das bekommt auch Marc Pirchers Fan Martina hautnah zu spüren. Sie trifft Schlagerstar Marc Pircher im Rahmen eines Videodrehs. Alles läuft zunächst wunderbar. Allerdings verhält sich Marc ein bisschen anhänglicher gegenüber seinem Fan, als man sich das vorstellt. Und genau das soll auch zum Problem werden, als nämlich die angebliche Ehefrau von Marc Pircher auf der Bildfläche erscheint und wegen Martina gleich einmal einen Eifersuchtsanfall bekommt. Was tun? Plötzlich hat Marc eine zündende Idee, um die Situation zu retten. Doch sein Einfall macht alles nur noch viel schlimmer.

Ganshez sei mit Dir: Tamara lernt endlich ihr Idol Conchita Wurst kennen. Was sie nicht weiß: Conchita ist vor Jahren dem erfundenen südnepalesischen Gelehrten Ganshez verfallen, dessen Heilslehre eine bestimmte Form der Askese fordert: Besitz, Möbel und Dinge des Alltags müssen nach Ganshez' Lehre auf ein Minimum reduziert und durch das soziale Umfeld ersetzt werden. Das heißt: Conchitas Freunde müssen mit ihrem Körper alle Dinge ersetzen, die das tägliche Leben erfordert. Tee wird in Händen serviert, ferner müssen die Jünger auch Stühle und Tische verkörpern. Ob sich Tamara von diesem eigenwilligen Glauben überzeugen lässt?

"Mein Leben - Die Reportage mit Mari Lang", 22.45 Uhr: Judith Werner:
"Jesus, mein bester Freund"

Mari Lang taucht diesmal in die Welt von Judith Werner ein: Über mehrere Tage von zwei Kameras begleitet, nimmt sie aktiv am Alltag ihrer Gesprächspartnerin teil. Sie ist neugierig, offen, probiert Dinge aus und lässt sich auf diese Begegnungen ein. Eine Serie intimer Porträts von Menschen und ihrer unmittelbaren Umgebung entsteht. Mari Lang will herausfinden, was ihre Protagonisten antreibt, wofür sie stehen und wie sie zu der Person von heute geworden sind.

Judith Werner: "Jesus, mein bester Freund" - Auf Sex verzichten und schon im Morgengrauen beten, obwohl man nicht im Kloster lebt? Wie geht das? Und wozu eigentlich? Judith Werner ist 36 Jahre alt und lebt seit 15 Jahren in einer christlichen Gemeinschaft im Weinviertel. Mit vier anderen Frauen betreibt sie einen Bauernhof und arbeitet halbtags als Pastoralassistentin. Karriere kann die studierte Religionspädagogin nicht machen. Denn das verbieten die Regeln der Gemeinschaft "Nachfolge Jesu", in der sie lebt. Dienst an den Mitmenschen, konsequentes Beten, Arbeiten im Stall und der Verzicht auf Sex bestimmen ihren Alltag. Wie schafft es Judith Werner, ihr ganzes Leben dem Glauben zu verschreiben? Zweifelt sie manchmal? Was vermisst sie? Hat auch sie sich schon einmal verliebt? Alles Fragen, die Mari Lang in "Mein Leben" zu ergründen versucht. Drei Tage hat sie mit der Christengemeinde verbracht. Sie melkt Kühe, absolviert Andachten und trifft im Garten auf einen feschen Priester mit einem nicht sehr frommen Vorleben.

"Soko Donau", "DAS EINSER TEAM", "Hast du Nerven?" und "Mein Leben" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und zum Teil als Live-Stream zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006