AVISO: Montag, 5. November - Bures verabschiedet Austro-Satelliten

Der Countdown läuft: Erster Satellit aus Österreich startet noch heuer ins All - Film- und Fotomöglichkeit

Wien (OTS/BMVIT) - Wir erlauben uns, die VertreterInnen der Medien zu folgendem Termin einzuladen: Innovationsministerin Doris Bures, der Rektor der TU Graz, Harald Kainz und FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner verabschieden den ersten österreichischen Satelliten nach Indien. Vom südindischen Satish Dhawan Space Centre wird der Satellit von einer Trägerrakete noch im Dezember in seine Umlaufbahn in 800 Kilometer Höhe befördert.

Bitte merken Sie vor:

Zeit: Montag, 5. November, 12 Uhr
Ort: Flughafen Graz-Thalerhof
(Wegen der Sicherheitskontrollen bitte einen Lichtbildausweis mitnehmen und einige Minuten für den Sicherheitscheck einkalkulieren.)

Österreich ist auf dem Weg zur Weltraumnation. Noch 2012 soll der erste Mikro-Satellit "made in austria" ins All starten. Zuvor wird der sieben Kilo schwere Satellit, TUGSAT-1, am Grazer Flughafen in Richtung Indien verabschiedet. Der fußballgroße Satellit wurde an der TU Graz entwickelt. Dieser ausschließlich in Österreich gebaute Satellit ist ein Meilenstein für die heimische Weltraumforschung. Neben Innovationsministerin Bures nehmen auch TU-Rektor Harald Kainz, Projektleiter Otto Koudelka und Studierende, die an der Entwicklung des Mini-Trabanten beteiligt waren, an der Satelliten-"Verabschiedung" teil.

Gemeinsam mit dem TUGSAT-1 Satelliten wird dessen Pendant UniBRITE -der im Auftrag der Uni Wien im Space Flight Laboratory an der Uni Toronto in Kanada angefertigt wurde - helfen, die Entstehung von Sternen besser zu verstehen. Mit TUGSAT-1 und UniBRITE heben die ersten rot-weiß-roten Satelliten ins All ab. Da Österreich durch die beiden Satelliten zum "Startstaat" wird, hat das Parlament 2011 einstimmig ein Weltraumgesetz beschlossen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Mag.a Marianne Lackner, Pressesprecherin
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8121
marianne.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001