PRVA gratuliert ÖBB zum Internationalen Deutschen PR-Preis 2012

ÖBB für "bahnorama" ausgezeichnet

Wien (OTS) - "bahnorama" steht für die Hauptbahnhof Wien-Kommunikation. Und dafür, dass diese umfassende Kommunikation zu einem reibungslosen Projektablauf beiträgt, gab es nun eine internationale Auszeichnung für die ÖBB: Bei einer glanzvollen Preisverleihung konnten ÖBB-Kommunikationschefin Kristin Hanusch-Linser und Hauptbahnhof Wien-Kommunikationsverantwortliche Alexandra Kastner im Kurhaus in Wiesbaden am vergangenen Freitag den "Internationalen Deutschen PR-Preis 2012" in der Kategorie Public Affairs und Gesellschaftspolitik entgegennehmen.

Der "Internationale Deutsche PR-Preis" wird von der DPRG Deutsche Public Relations Gesellschaft zusammen mit dem F.A.Z.-Institut vergeben. Die Preisträger werden in einem mehrstufigen Verfahren von einer hochkarätigen Jury von Kommunikationsmanagern und Wissenschaftlern gekürt. In diesem Jahr haben 38 Führungskräfte der Kommunikation aus Unternehmen, Institutionen, Agenturen und der Wissenschaft 345 Einreichungen gesichtet, 62 Nominierungen für die Endausscheidung ausgesprochen und 21 Preisträger in 21 Kategorien in geheimer Abstimmung ermittelt. Vorsitzender der international besetzten Jury ist Ansgar Zerfaß, Universitätsprofessor für Kommunikationsmanagement an der Universität Leipzig.

Unter den nominierten 62 Finalisten für die Endausscheidung waren neben der ÖBB noch drei weitere österreichische Projekte vertreten:
Grayling Austria mit der "Initiative der Österreichischen Bundesforste zum Internationalen Jahre des Waldes", die Salzburg AG mit der "Stakeholder-Kommunikation für das Wasserkraftwerke Sohlstufe Lehen" und The Skills Group mit dem Projekt "Die neuen Österreicher".

Die ebenfalls bei der Preisverleihung anwesende PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl, die auch Jury-Mitglied war: "Insgesamt haben die vier für das Finale nominierten österreichischen Konzepte durch hohe Professionalität beeindruckt und damit einmal mehr dokumentiert, dass österreichische PR-Arbeit den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht. Das ÖBB-Kommunikationskonzept "bahnorama" konnte bei den Jurymitgliedern mit der breit angelegten projektbegleitenden Kommunikationsarbeit für ein Infrastruktur- bzw. Städtebauprojekt punkten. Der PRVA gratuliert seinem Mitglied ÖBB zu der verdienten internationalen Auszeichnung."

Foto Preisträger ÖBB:
http://www.eventbildservice.de/galerie/117/bild/88_1351337432#bild

Alle Preisträger unter:
http://www.dprg.de/Meldungen/Auszeichnung-fuer-Exzellenz/707

Zusammensetzung der Jury unter
http://www.der-deutsche-pr-preis.de/jury.html

Der PRVA ist der größte unabhängige Kommunikationsverband Österreichs. Mitglieder sind rund 700 PR-Fachleute aus Agenturen, Unternehmen, Organisationen, Institutionen, Gebietskörperschaften und der Politik, davon 75 PR-Agenturen und 83 Newcomer (prNa). Ziel des PRVA ist neben der Interessenvertretung seiner Mitglieder die fachlich fundierte Aus- und Weiterbildung sowie die laufende qualitative Weiterentwicklung der Branche. Die Mitglieder sind zur Einhaltung des PRVA-Ehrenkodex und des Athener Codex verpflichtet. www.prva.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ingrid Vogl
PRVA-Präsidentin
Mobil: 0664/ 623 10 53, ingrid.vogl@gmail.com

Mag. Petra Schwiglhofer
PRVA-Sekretariat
Tel.: 01/ 715 15 40, p.schwiglhofer@prva.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRV0001