Neues Schnellkuppelsystem revolutioniert Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft

Gangl Docking Systems bietet Komfort und mehr Sicherheit bei Arbeiten mit Anbaugeräten

Wien (OTS) - Millionen Mal täglich kuppeln Landwirte überall auf der Welt Traktoren und Geräte zusammen. Sie verlieren dabei jedes Mal Zeit und begeben sich in Gefahr. Alleine in Österreich entfallen rund 13 Prozent der Traktorunfälle auf das An- und Abkuppeln von Geräten. Die Erfindung des steirischen Landwirtes Johann Gangl kann dies ändern: Mit Gangl Docking Systems (GDS) können Maschinen und Schlepper künftig rasch und unkompliziert von der Kabine aus verbunden werden.

Die Idee des soeben erstmals vorgestellten Schnellkuppelsystems ist ebenso einfach wie genial: Maßgenau aufeinander abgestimmte Module an Front oder Heck des Traktors und an der Maschine greifen ineinander. Automatisch ist das Gespann damit verbunden und einsatzbereit. Die Dauer des Vorgangs: Nicht einmal 6 Sekunden. "Unser System kann ohne Umbauten auf jeden Traktor und jedes Gerät, egal ob alt oder neu, aufgebaut werden", erklärt Alexander Lechner, Prokurist und COO der GDS GmbH. Zu einem Basismodul können beliebig viele Gerätemodule angeschafft werden. Das gesamte System ist dabei aus hochwertigem Normstahl aus Österreich ausgeführt. "Wir wollen nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch in der Kommunalwirtschaft erfolgreich sein."

Rückfragen & Kontakt:

Melzer PR Group
1010 Wien
Tel.: +43-1-526 89 08-0, e-Mail: office@melzer-pr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RMP0001