Ostarrichislam - Ausstellung über die Geschichte des Islam in Österreich

Wien (OTS) - Ist der Islam in Österreich beheimatet - und inwieweit? Das Gedenkjahr zum 100-jährigen Bestehen des Islamgesetzes ist nun für den Privaten Studiengang für das Lehramt für islamische Religion an Pflichtschulen (IRPA) der Anlass, sich diese Frage zu stellen und in einer Ausstellung in der Wiener Urania die islamische Mitprägung der österreichischen Kultur zu beleuchten.

Unter dem Titel Ostarrichislam kommt durchaus Überraschendes zum Vorschein: Jahrhundertealte Kirchen im Herzen von Wien oder in den steirischen Bergen weisen islamische Elemente auf, Moscheen wurden als Gartenpavillons in der Barockzeit in katholischen Stiften errichtet, viele Wiener mit deutschen Familiennamen haben osmanische Wurzeln und in der k.u.k Armee kämpften Muslime auf Seiten Österreichs.

Dies und noch mehr weist darauf hin, welche interessanten und vielfältigen Begegnungen zwischen dem Islam und Österreich fast seit dessen erster urkundlichen Erwähnung 996 n.Chr. stattgefunden haben, in friedvoller Weise über Besiedelung, gegenseitigen Kunst- und Kulturaustausch sowie befruchtenden Handel als auch durch kriegerische Auseinandersetzungen und Abgrenzung.

Zur Eröffnung der Ausstellung findet unter der Leitung von ORF Moderator Christoph Riedl eine Podiumsdiskussion zum Thema "100 Jahre Islamgesetz - Chancen und Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft" statt, mit Dr. Erhard Chvoijka (Direktor der VHS Wiener Urania), Dr. Ernst Fürlinger (Leiter des Zentrums für Religion und Globalisierung), Univ. Prof. DDr. Alfred Pritz (Rektor der Sigmund Freud Universität), Prof. Anas Shakfeh (Ehrenpräsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich), Gernot Galib Stanfel (Kulturreferent der Islamischen Religionsgemeinde St. Pölten) und Mag. Amani Abu-Zahra, (Mitglied des Obersten Rates der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich).

Eröffnet wird die Ausstellung von Mag. Amena Shakir (Direktorin der IRPA). Im Rahmen der Eröffnungsfeier wird auch der umfassende Ausstellungskatalog präsentiert, der im nap & Al Hamra Verlag unter dem gleichen Titel erschienen ist.

Ausstellung Ostarrichislam - Fragmente 800 jähriger gemeinsamer Geschichte
VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien
24.10.-19.12.2012 täglich von 9.00 -20.00 Uhr, Eintritt frei!

Podiumsdiskussion: 100 Jahre Islamgesetz in Österreich: Chancen und Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft

Mittwoch 24.10.2012 19.00 - 21.00 Uhr
5Euro Eintritt, Ermäßigung für Gruppen

Anmeldung unter:
VHS-Urania, www.vhs.at/urania, Tel.: 891 74 101 DW 110; E-Mail:
science@vhs.at

Rückfragen & Kontakt:

Gernot Galib Stanfel
stanfel@irpa@ac.at oder Tel.: 0676 4243185

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014