Grüne Wien/Akkilic: Gespräche zur Wiener Charta erfolgreich zu Ende gegangen

Wien (OTS) - "Zusammenleben hat mehrere Gesichter, das zeigen uns die nun zu Ende gegangenen Chartagespräche", so der Integrationssprecher der Grünen Wien, Senol Akkilic. 8.500 WienerInnen haben sich die Zeit genommen, um face to face darüber zu sprechen, wie das Zusammenleben in Wien besser funktionieren kann, und was jede Person dazu beitragen kann. "Den WienerInnen ist das Zusammenleben etwas wert. Zählen wir die unterschiedlichsten Phasen der Charta wie Themenfindung, Chartagespräche und Onlinediskussion zusammen, so können wir stolz sagen, dass die Wienerinnen und Wiener mehr als 20.000 Stunden in dieses Projekt gesteckt haben", freut sich Akkilic.

Mehr Demokratie, mehr Beteiligung, unabhängig von Herkunft, Religionszugehörigkeit, sexueller Orientierung, Geschlecht und Alter sind die Kernelemente des Charta-Prozesses gewesen. In diesem Prozess waren die Beteiligten die Subjekte der Wiener Charta. "Von Anfang an galten die WienerInnen als aktive Akteure dieses Projektes. Wir bedanken uns bei allen WienerInnen und den zahlreichen PartnerInnen recht herzlich fürs mitmachen", so Akkilic abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002