Marcel Landesmann und Alfred Pasquali neue Partner bei Gutmann

Wien (OTS) - Die Wiener Privatbank Gutmann erweitert den Kreis der am Unternehmen beteiligten Führungskräfte: Dr. Marcel Landesmann, 46, und Dipl.-Ing. Alfred Pasquali, 57, werden zu Partnern des traditionsreichen Bankhauses. Der österreichische Private Banking-Marktführer verfolgt damit konsequent sein Geschäftsmodell weiter, das auf Kontinuität und höchste Beratungsqualität "auf Augenhöhe" setzt. Mit Landesmann und Pasquali sind nun 15 Führungskräfte als Partner bzw. geschäftsführende Partner mit insgesamt 20 Prozent an der Bank beteiligt. Mehrheitlich steht die Bank im Eigentum der Familie Kahane.

Marcel Landesmann studierte Volkswirtschaftslehre in Boston und schloss 1997 in New York seine Studien der Finanzwissenschaft mit dem Doktorat ab. Während seiner Zeit in New York war er für die Union Bank of Switzerland und später für die Bank Julius Bär im Private Banking und im Portfolio Management tätig. Von 1994 bis 1996 übernahm der vierfache Vater im Familienunternehmen Alexander Landesmann & Sohn in Wien die Funktion des Chief Financial Officers. Anschließend baute Landesmann für Julius Bär die Repräsentanz in Wien auf und leitete sie acht Jahre lang. 2004 wechselte der Liebhaber zeitgenössischer Musik zur Bank Vontobel AG, wo er bis März 2012 als Chief Executive Officer tätig war. "Die Partnerrolle kommt meinem persönlichen Ansatz sehr entgegen. Ich wollte mich immer unternehmerisch betätigen", sagt Landesmann.

Alfred Pasquali kann eine langjährige Erfahrung im Bankgeschäft vorweisen. Der Absolvent der Universität für Bodenkultur ist seit 2011 als Senior Kundenbetreuer und Prokurist bei Gutmann tätig. Zuvor war Pasquali 22 Jahre in der Raiffeisen Zentralbank Gruppe beschäftigt und hier vor allem im Bereich Investmentbanking für das Kapitalmarktfinanzierungsgeschäft zuständig. In der Raiffeisen Centrobank spezialisierte sich der Familienmensch und Vater dreier Kinder von 2002 bis März 2011 auf das Private Banking-Geschäft. "Ich habe schon immer Kundengeld wie mein eigenes behandelt. Diese Verantwortung trage ich gerne", beschreibt Pasquali sein Betreuungskonzept. "Die Partnerrolle ist ein Ausdruck der Wertschätzung der Bank Gutmann, die auch meine Kunden sehr zu schätzen wissen."

Für den Gutmann Vorstandsvorsitzenden, Frank W. Lippitt, sichert die Beteiligung von Führungskräften den Kunden ein stabiles Geschäftsmodell, Kontinuität in der Betreuung und ein hohes Maß an Verantwortung für das Unternehmen. "Das Partnerkonzept ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Wachstum. Der Gutmann Betreuungsansatz steht für vorsichtigen Umgang mit Risiko und für Maßnahmen, die der Erhaltung des Kundenvermögens dienen. Dieser Weg hat sich für die Bank und ihre Kunden auch während der schwierigen Jahre seit 2008 bewährt", so Lippitt.

Die 1922 gegründete Privatbank Gutmann ist auf Vermögensverwaltung spezialisiert und Marktführer in Österreich. Derzeit verwaltet die Bank ein Vermögen von über 15,3 Mrd. Euro (Stand per 30.9.2012). Zu den Gutmann Kunden zählen in- und ausländische Unternehmer, Stiftungen, vermögende Privatkunden und Familien sowie institutionelle Investoren. Das Traditionshaus wurde mehrfach als führende Privatbank in Österreich, im deutschen Sprachraum und in CEE-Ländern ausgezeichnet.

Fotos zum Download:
http://www.gutmann.at/uploads/pics/Landesmann.jpg
http://www.gutmann.at/uploads/pics/Pasquali.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Renate Skoff, The Skills Group
Tel. +43-1-505 26 25, +43 (0)664 337 02 84
skoff@skills.at
www.skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0003