17. Wiener Kulturkongress am 5. + 6. November zum Thema "Der Islam in Europa"

mit Necla KELEK, Norbert BOLZ und dem Großmufti von Sarajewo

Wien (OTS) - Dem Thema "Der Islam in Europa: Begegnung - Bedrohung -Herausforderung" widmet sich der 17. Wiener Kulturkongress, der am 5./6. November 2012 in der Diplomatischen Akademie, Favoritenstr. 15A, Wien 1040, stattfindet.

Der Kongress wird von der Österreichischen Kulturvereinigung (www.kulturvereinigung.at) in Zusammenarbeit mit dem BMeiA, der Diplomatischen Akademie, der Stadt Wien und mit Unterstützung des BMUKK und TrendConsult veranstaltet. Ziel des Kongresses ist es, die Probleme und Herausforderungen der Integration von Muslimen in Europa darzustellen und Mittel und Wege für ein fruchtbares Zusammenleben aufzuzeigen.

Eröffnet wird die Konferenz am Abend des 5. November mit einem Vortrag des Großmuftis von Bosnien, Dr. Mustafa CERIC, Sarajewo, der anschließend mit einem der besten österreichischen Kenner des Islams, Prof. Heinz NUSSBAUMER diskutiert. Ziel des Kongresses ist es, die Probleme und Herausforderungen der Integration von Muslimen in Europa darzustellen und Mittel und Wege für ein fruchtbares Zusammenleben aufzuzeigen.

Der Kulturkongress setzt sich am 6. November mit vier Segmenten fort: Die Geschichte des Islams in Europa; Die Stellung der Frau, die Scharia und die Rechtstraditionen Europas; Der Islam zwischen Aufklärung und Radikalismus: Die Bedeutung der Bildung; Die Herausforderungen des Zusammenlebens. Den Schlussvortrag hält Univ. Prof. Norbert BOLZ, TU Berlin, über "Die Wiedergeburt der Religion in einer säkularisierten Gesellschaft".

Neben Dr. Ceric, Prof. Nussbaumer und Prof. Bolz werden folgende Persönlichkeiten zu den genannten Themen vortragen: Univ. Dr. Richard POTZ, Dr. Gudrun HARRER, Univ. Prof. Dr. Paul ZULEHNER, Univ. Prof. Dr. Ednan ASLAN, Victor ELKHARAT, Univ. Prof. Dr. Wolfram REISS, Dr. Necla KELEK, Köln, Univ. Prof. Dr. Irene SCHNEIDER, Göttingen, Heiko HEINISCH (Autor, "Europa, Menschenrechte und Islam - ein Kulturkampf?"), Dr. Claus REITAN (Die Furche), Mag. Zekirija SEJDINI (IGGiÖ) sowie Dr. Ursula STRUPPE (MA 17). Moderiert werden die Segmente von Mag. Erich KOCINA, Die Presse, Mag. Maria HARMER, ORF Hörfunk, Dr. Claus REITAN, Die Furche und Dr. Martina SALOMON, Kurier.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung erforderlich, bitte an office@kulturvereinigung.at

Rückfragen & Kontakt:

Botsch. i. R. Dr. Christian PROSL,
Präsident der Österreichischen Kulturvereinigung
Tel. 0699 1041 2800

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004