"Thema" am 8. Oktober: Rekordjäger Baumgartner - der Sprung aus dem All

Wien (OTS) - Christoph Feurstein präsentiert in "Thema" am Montag, dem 8. Oktober 2012, um 21.10 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Rekordjäger Baumgartner - der Sprung aus dem All

"Dieser Mensch ist eine Kombination aus pingeligem Buchhalter und mutigem Draufgänger. Felix würde nie etwas Unüberlegtes tun", sagt Roland Rettenbacher, der Fallschirmsprunglehrer von Felix Baumgartner, dem Mann, der aus dem All springt. Wenn alles gut geht, ist der 43-Jährige am Abend des 8. Oktober vierfacher Rekordbrecher. Mit 36,5 Kilometern Höhe will er den höchsten bemannten Ballonflug absolvieren, mit 1.100 Kilometern pro Stunde den schnellsten Sturzflug vollbringen, als erster Mensch die Schallmauer durchbrechen und mit fünfeinhalb Minuten den längsten freien Fall überstehen. Jahrelang hat er sich darauf vorbereitet. Weltweit werden Millionen Menschen das Spektakel live verfolgen. "Thema" bringt die Höhepunkte und versucht, dem Menschen hinter der Rekordjagd auf die Spur zu kommen. Ein Bericht von Gudrun Kampelmüller.

ORF eins zeigt am 8. Oktober ab 13.00 Uhr live den waghalsigen Sprung des Extremsportlers. Der Ballon soll dabei um 14.00 Uhr österreichischer Zeit abheben, die ORF-Zuseher/innen werden den rund dreistündigen Aufstieg mittels von der NASA entwickelter Kameras live miterleben können. Boris Kastner-Jirka präsentiert die Live-Übertragung, Peter Brunner ist der Kommentator des insgesamt mehr als fünfstündigen Events. "Newton" beschreibt am Samstag, dem 6. Oktober, um 18.25 Uhr in ORF eins die Entwicklung des Stratos-Projekts, die einzelnen Phasen und technischen Herausforderungen, die Probleme, die Gefahren, die Probesprünge bis hin zum Finale.

Das Wunder der Anden

Am Freitag, dem 13. Oktober 1972, stürzte ein Flugzeug aus Uruguay in den schneebedeckten Anden ab. An Bord waren eine Rugbymannschaft aus Montevideo und ihre Angehörigen. Nach zehn Tagen stellten die Behörden ihre Suche ein. Doch 16 der 45 Passagiere haben den Absturz in 4.500 Metern Höhe überlebt. Sie sehen keinen anderen Ausweg, als ein wesentliches Tabu der Menschheit zu brechen: Sie ernähren sich vom Fleisch der toten Kameraden. 40 Jahre danach erinnern sich einige der Überlebenden in "Thema" an das Ereignis, das ihr Leben verändert hat. Esther-Marie Merz zeichnet eine der außergewöhnlichsten Geschichten des 20. Jahrhunderts nach.

"Gib der Armut das Gurkerl"

Ein junges, bildhübsches Mädchen, das sich nur auf dem Boden rutschend fortbewegen konnte - dieses Bild hat Heinz Kumpf vom Verein "Direkthilfe Roma" erschüttert. Heute, zwei Jahre später, kann Martina gehen, mit Spezialschuhen und auf einen Rollator gestützt. "Jetzt muss sich meine Mutter nicht mehr ständig um mich kümmern", sagt die 15-Jährige stolz. Seit ihrer Geburt leidet sie unter spastischer Lähmung. Die Hilfe aus Österreich hat ihr Leben und das vieler Familien im slowakischen Dorf Sutor verändert. Sie produzieren Essiggurken, die die Direkthilfe Roma unter dem Motto "Gib der Armut das Gurkerl" gegen Spenden verteilt. Sogar der Bau neuer Wohnungen konnte von der Privatinitiative unterstützt werden, berichtet Markus Stachl.

Peter Rapp - Höhen, Tiefen und "Die große Chance"

Die "Große Chance" hat er für sich bereits genutzt. Mit 68 Jahren ist Peter Rapp erfolgreich in eine Hauptabendshow zurückgekehrt. "Nie damit anfangen, aufzuhören und nie damit aufhören, anzufangen", so lautet auch sein Lebensmotto. Seit mehr als 40 Jahren ist der Mann mit dem "Peter-Rapp-Bart" in Österreichs Wohnzimmern willkommen. Der Moderator, Schauspieler, Showmaster und Entertainer gilt als Vollprofi und Haudegen. Doch die beruflichen Höhenflüge wechselten einander stets ab mit privaten Niederlagen. Glückspiel, Hausbau, Frauen, Fiskus - alles endete in der totalen Pleite. Für seine drei Kinder ist und bleibt Peter Rapp dennoch der unumstrittene Daddy Cool, der immer für sie da war. Ein Porträt von Rike Fochler und Susanne Zaradic.

"Thema" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0020