VP-Buk: Rot-Grünes Parkpickerl verursacht Chaos in Ottakring

Zurück an den Start!

Wien (OTS) - "Wie unverfroren die Grünen Ottakring in ihrer heutigen Presseaussendung das rot-grüne Parkpickerl in Ottakring in den Himmel loben, zeigt einmal mehr, dass die Kompetenz in Sachen Verkehrspolitik eine enden wollende ist", meint die Ottakringer ÖVP-Klubobfrau Astrid Buk, in einer ersten Reaktion und ergänzt, "wer derzeit das Parkpickerlchaos außerhalb der Pickerlzonen miterleben muss, sieht selbst, dass das rot-grüne Projekt gescheitert ist."

Statt den ideologischen rot-grünen Wiener Parkplatzfleckerlteppich zum Füllen der Stadtkassen zu propagieren, solle sich der Grüne Klubobmann raschest mit seinen SPÖ-Verbündeten in Bezirk und Land zusammensetzen und gemeinsam mit den Experten zurück an den Start zu gehen, um endlich ein tragfähiges Mobilitäts- und Verkehrskonzept für Ottakring und ganz Wien zu entwickeln.

"Waren den rot-grünen Verantwortlichen im Bezirk und Land die mehr als 150.000 Unterschriften zur Abhaltung einer Volksbefragung bereits egal, schauen sie auch jetzt nicht über ihren regionalen Tellerrand hinaus", so Buk. Wie sonst ließe sich erklären, dass überfüllte Park & Ride-Anlagen, wie in der Kendlerstraße, wo langjährige Dauermieter, die regelmäßig ihre Miete bezahlen, plötzlich keinen Stellplatz mehr finden, oder die Tatsache, dass das Brunnenviertel trotz Parkpickerl tagsüber auch weiterhin komplett überparkt ist, im grünen Erfolgsjubel einfach untergehen.

"Außerdem sei schon hinterfragenswürdig, welche Durchschlagskraft die Ottakringer Grünen tatsächlich haben, wenn sie jetzt jene Grenzziehung bekritteln, die der SPÖ-Bezirksvorsteher unter Ausschluss der anderen in der Bezirksvertretung vertretenen Fraktionen mit der zuständigen eigenen grünen Verkehrsstadträtin und Vizebürgermeisterin ausgeschnapst hat", wundert sich Buk und appelliert abschließend, "dieses Chaos muss ein Ende haben! Zurück an den Start und eine baldige Volksbefragung über intelligente Modelle der Parkraumbewirtschaftung!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0007