VP-Homole fordert sofortige Rücknahme der Parkpickerlausweitung

Wien (OTS) - Nach der diktatorischen Parkpickerlausweitung durch Rot-Grün herrscht in vielen Teilen Wiens das Chaos. Nicht nur Währing ist betroffen, sondern auch jene Bereiche in Hernals, Ottakring usw., die außerhalb der Pickerlzone liegen.

VP-Bezirksvorsteher Karl Homole: "Der Alltag unzähliger Menschen wurde wie vorhersehbar durch diesen Wahnsinn extrem erschwert. Ich fordere die sofortige Rücknahme der Erweiterung, bis ein neues Modell vorliegt, das auch die Zustimmung der Menschen findet. Bei gutem Willen ist die Rücknahme der Parkpickerlerweiterung eine Sache von Stunden. Wenn sich Rot-Grün den Menschen verpflichtet fühlen, müssen sie SOFORT handeln."

SPÖ und Grüne verhöhnen die Währingerinnen und Währinger

Die Bürgerinnen und Bürger Währings haben sich mit fast zwei Drittel gegen das Parkpickerl ausgesprochen. Mit Meldungen von Rot-Grün gestern im Laufe des Tages, wonach die Währinger scheinbar nicht wussten, worüber sie abstimmen, versuchten vor allem die Grünen die Währinger als dumm hinzustellen.

Karl Homole: "Erst diktatorisch über die Menschen hinweg das Parkpickerl einzuführen und sich dann noch über die Leidtragenden lustig zu machen, ist eine noch nie dagewesene Ungeheuerlichkeit. Politik hat den Menschen zu dienen und nicht ihnen das Leben schwer zu machen. Nach der Meldung gestern "das Parkpickerl funktioniert" muss Vassilakou sofort zurücktreten."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003