HOCHTIEF Development Austria gewinnt neue Mieter für Businesspark MARXIMUM

Wien (OTS) - Linde Gas, Wiener Sozialdienste und msg systems beziehen neue Büroräumlichkeiten im Stadtteil St. Marx - Vier von fünf Gebäuden damit zu 85 Prozent ausgelastet, insgesamt 26 000 Quadratmeter vermietet

Drei weitere Mieter konnte HOCHTIEF Development Austria für das MARXIMUM in Wien gewinnen. Mit der msg systems Österreich GmbH wird ein führendes IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen ab Mitte November 2012 einziehen. Ende November 2012 verlegt die Linde Gas GmbH, österreichischer Marktführer in Sachen Gasproduktion, ihre Wiener Niederlassung in den Businesspark. Ebenso wird die Wiener Sozialdienste Förderung & Begleitung GmbH mit Anfang Dezember 2012 ihre Büroräumlichkeiten im MARXIMUM beziehen. Gesamt wird somit eine Nutzungsfläche von 2 600 Quadratmeter langfristig neu vermietet.

"Ausschlaggebend war die hohe Flächeneffizienz im Businesspark MARXIMUM sowie die gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Dadurch kann die Errichtung eines Zentrums für Kinder und deren Familien, welches Diagnostik, Beratung und Therapie bei Fragen und Problemen der kindlichen Entwicklung bereitstellt, realisiert werden", zeigt sich Gisela Kersting-Kristof, MBA, Geschäftsführerin der Wiener Sozialdienste Förderung & Begleitung GmbH, erfreut über den neuen Standort für Entwicklungsförderung.

Zu den weiteren namhaften Neumietern, die 2012 bereits eingezogen sind, zählen Brunel Austria GmbH, Swisscom IT Services Finance S.E., sowie OTIS GesmbH. Ebenso sind alle in Österreich vertretenen Gesellschaften und Einheiten der HOCHTIEF Solutions AG in das MARXIMUM gezogen - darunter DURST BAU GmbH, HOCHTIEF Development Austria GmbH und HOCHTIEF Construction Austria GmbH & Co KG. Damit beträgt die Auslastung bei vier von fünf Gebäuden nunmehr 85 Prozent, insgesamt wurden zirka 26 000 Quadratmeter des Projekts MARXIMUM vermietet.

Peter Noack, Geschäftsführer von HOCHTIEF Development Austria, zieht eine positive Bilanz: " Der Standort des MARXIMUM Businessparks sowie seine umweltfreundliche und ressourcenschonende Bauweise bringen zusammen genommen für unsere Kunden ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir freuen uns, dass wir seit Jahresbeginn laufend neue Mieter begrüßen dürfen."

Über MARXIMUM

Der Businesspark MARXIMUM liegt inmitten einer der am schnellsten aufstrebenden Stadtentwicklungszonen Österreichs - dem Erdberger Mais. Bereits jetzt pendeln täglich etwa 3 600 Personen rund um die Gasometer City. Namenhafte Unternehmen wie die ERGO Versicherungsgruppe, eine Unit von Telekom Austria Personalmanagement, NICHICON, Gigaset, Arval (BNP Paribas Group), Trilux und Wincor Nixdorf haben ihren Firmenstandort im MARXIMUM gewählt.

Das MARXIMUM zeichnet sich durch zahlreiche technische Innovationen wie beispielsweise umweltschonende Klimatisierung über thermoaktive Decken und individuell regelbaren Sonnenschutz sowie ein flexibles Raumkonzept aus. Dafür wurde der Businesspark durch die ÖGNI Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft mit dem DGNB-Zertifikat in Silber ausgezeichnet. Bereits 2009 hatte die Österreichische Energieagentur das MARXIMUM als "Green Building" anerkannt.

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister.

Mit mehr als 80 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 23,28 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2011 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Mit seinen Kernkompetenzen im Entwickeln, Bauen und Betreiben erbringt der Konzern Leistungen für den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen. Dabei liegt der Fokus der Geschäftstätigkeit auf vier strategischen Feldern: Energieinfrastruktur, Verkehrsinfrastruktur, Metropolen und Ressourcen. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton (HOCHTIEF-Anteil zirka 54 Prozent) Marktführer. In den USA - dem größten Baumarkt der Welt - ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. HOCHTIEF ist wegen seines Engagements um Nachhaltigkeit seit 2006 in den Dow Jones Sustainability Indizes vertreten. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

HOCHTIEF Solutions bündelt das Kerngeschäft des HOCHTIEF-Konzerns in Europa und in ausgewählten Regionen weltweit. Das Unternehmen plant, entwickelt, baut, bewirtschaftet und verwaltet Immobilien und Infrastruktureinrichtungen. HOCHTIEF Solutions ist die Führungsgesellschaft der Konzern-Division Europe, die im Geschäftsjahr 2011 weltweit zirka 15 000 Mitarbeiter beschäftigte. In vielen Regionen und Geschäftsfeldern zählt das Unternehmen zu den Markt- und Innovationsführern. Weitere Informationen unter www.hochtief-solutions.de.

HOCHTIEF Projektentwicklung ist eine hundertprozentige Tochter von HOCHTIEF und organisatorisch HOCHTIEF Solutions zugeordnet. Das Unternehmen entwickelt, realisiert und vermarktet seit 1991 Immobilienprojekte im In- und Ausland und gilt in Deutschland als führender Innenstadtentwickler. Büroimmobilien in Innenstadt- und citynahen Lagen bilden das Kerngeschäft. Weitere Schwerpunkte sind Einzelhandels-, Wohn- und Seniorenimmobilien sowie die Entwicklung ganzer Stadtquartiere. Auch Hotels, Logistik- und Spezialimmobilien zählen zu den Produktmarktsegmenten. HOCHTIEF Projektentwicklung baut kein eigenes Immobilienportfolio auf, sondern agiert als "Investor auf Zeit" mit dem Ziel, die Projekte frühestmöglich an einen Endinvestor zu verkaufen. Weitere Informationen unter www.htp.hochtief.de.

HOCHTIEF Development Austria, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von HOCHTIEF Projektentwicklung, wurde im Jahr 2006 in Wien gegründet. Das Unternehmen entwickelt, realisiert und vermarktet Bürogebäude und Einzelhandelsimmobilien in Innenstadtlagen und citynahen Regionen.

Rückfragen & Kontakt:

HOCHTIEF Development Austria GmbH
Manuela Bogendorfer
Businesspark MARXIMUM
Modecenterstr. 17
Objekt 2/4/A
A-1110 Wien
Tel.: +43 1 907 854 624
E-Mail: manuela.bogendorfer@hochtief.de

Ecker & Partner
Florian Hajek
Goldeggasse 7/Hoftrakt
A-1040 Wien
Tel.: +43 1 599 32 39
E-Mail: f.hajek@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001