LR Schwarz: Heizkostenzuschuss von 150 Euro in heutiger Regierungssitzung beschlossen

Erhöhung des Heizkostenzuschusses gleicht Anstieg bei Heizölpreisen aus

St. Pölten (OTS/NÖI) - Auch wenn der Herbst bis jetzt eher warm und mild verlief, wird es in Niederösterreich auch heuer wieder eine Unterstützung für jene geben, die sich das Heizen nicht leisten können. Nach der Ankündigung von Familien- und Soziallandesrätin Mag. Barbara Schwarz vor wenigen Tagen wurde bereits in der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung ein Zuschuss für die Heizperiode 2012/2013 in Höhe von 150 Euro für Mindestpensionisten und für Menschen mit niedrigem Einkommen beschlossen. "Mit der Erhöhung von 130 Euro im Vorjahr auf heuer 150 Euro haben wir den Heizkostenzuschuss um mehr als 15 Prozent angehoben, um die rund 10-prozentige Steigerung des Heizölpreises von Oktober 2011 bis Ende September 2012 in gleichem Maße abzufedern", erklärt Schwarz.

"Mit der raschen Beschlussfassung geben wir den Menschen, die besonders auf unsere Unterstützung angewiesen sind, Planungssicherheit und bessere Kalkulationsmöglichkeiten. So können sich alle Menschen in unserem Land rechtzeitig mit dem nötigen Heizmaterial eindecken und eventuell kurzfristig fallende Preise beim Kauf von Heizmaterial nutzen. Wir rechnen - wie in den vergangenen Jahren auch - mit rund 25.000 Anträgen", so Schwarz weiter.

"Niederösterreich ist damit im Bundesländervergleich nicht nur eines der ersten Bundesländer, das einen Heizkostenzuschuss für die diesjährige Wintersaison beschließt. Auch die Erhöhung des Betrages um rund 15 Prozent auf 150 Euro lässt seinesgleichen in anderen Bundesländern suchen. So hat die Steiermark erst vor wenigen Tagen einen Heizkostenzuschuss in gleicher Höhe wie im Vorjahr beschlossen, nämlich maximal 120 Euro", so Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002