august walla.! töne

Ein Abschiedsfest zum Ende der großen Walla-Präsentation "august walla.! weltallende" im museum gugging.

Maria Gugging (OTS) - Am 21. Oktober 2012 , 10 - 19 Uhr, lädt das museum gugging zum Farewell für den großen Universalkünstler August Walla - mit Führungen und Kinder-Workshops und neuen WALLA-TÖNEN von Franz Hautzinger. Bei freiem Eintritt.

WALLA-TÖNE 16.30 - 17.30 Uhr

Präsentation und Uraufführung der CD weltallende (The Art of August Walla) Franz HAUTZINGERs POET CONGRESS

14.30 Uhr: Führung "Einblicke" ins Haus der Künstler mit WALLA-Zimmer (Anmeldung erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl)

15.30 Uhr: Feilacher & Katschnig Doppelconférence, Führung durch die Ausstellungen "august walla.! weltallende" und "gugging favorites"

Ab 14 Uhr Kinderprogramm: Kinder-Workshops parallel zur Führung "Einblicke" und zur Führung Feilacher & Katschnig

Kulinarisches im Innenhof des museum gugging

Zu Franz Hautzingers Poet Congress

Franz Hautzingers Poet Congress, im Jahr 2009 gegründet, ist ein Improvisers Ensemble mit ProtagonistInnen der österreichischen und internationalen Szene. Mit stilistischer Punk-Konzeption und beeinflusst durch Neue, Abstrakte und Improvisierte Musik, Poetry, DaDa, Fluxus und Popularmusik-Stilen, musizieren die VertreterInnen unterschiedlichster ästhetischer Richtungen im interaktiven Kontext, um in absichtsloser Hingabe den objektiven Zufall auf den Punkt zu bringen.

weltallende: eine unerhörte und abgründige Performance der wohl selteneren Art

Die Einladung des museum gugging anfangs 2012, eine dem Werk August Wallas gewidmete CD zu produzieren, war für Poet Congress die Initialzündung, sich umfangreich mit dem Maler, Text- und Schriftexperimentator sowie skurrilen Land-Art-Künstler auseinander zu setzen. Wallas gewaltige Bilderwelten und Sprachkaskaden als Impuls und Inspirationsquelle: Sich durch all dem Irrwitz, Wahnsinn, Unfassbaren und organisierten Wirrwarr hindurch arbeitend, begannen die rigoros energiegeladenen Arbeiten Wallas subkutan die musikalische Konzeption von Poet Congress künstlerisch zu "vergiften". Auf vorliegender CD finden sowohl veröffentlichte wie unveröffentlichte Walla-Originaltexte, die von seinen Humor, seiner Verzweiflung, seiner Lebenswut, seiner unzähmbaren poetischen Kraft Zeugnis ablegen, Verwendung als auch von seinem Kunstkosmos inspirierte Textimprovisationen. Genauso wie die Instrumentalmusik von Isabelle Duthoit, Franz Hautzinger, Burkhard Stangl und Manon-Liu Winter die Sprachkunst und Stimmen von Steve Gander und Christian Reiner "triggert", lösen die in freier Assoziation in das Ensemble hinein-geworfenen, -geflüsterten, -geschrienen Walla-Textpassagen instrumentale Improvisationskonfigurationen aus, sodass sich letzten Endes alles soweit in eins fügen möchte, als ob August Walla anwesend und leibhaftiger Teil von Poet Congress wäre.
Poet Congress sind: Christian Reiner, voice, whistles / Steve Gander, voice / Isabelle Duthoit, clarinet, voice, Manon-Liu Winter, extended piano / Burkhard Stangl, electric guitar / Franz Hautzinger, trumpet

Zur CD: weltallende (The Art of August Walla) Franz HAUTZINGERs POET CONGRESS (C)Texte Walla: Art Brut KG (C)Musik: Poet Congress, 2012 (AKM), CD erhältlich im Shop des museum gugging und unter www.gugging.at, Preis: EUR 17.-

Zu August Walla

August Walla (1936 - 2001) gilt als der vielseitigste Art Brut Künstler des 20. Jahrhunderts. Sein gesamtes Werk ist getragen von einer ursprünglichen und unverfälschten Direktheit - den ganz wesentlichen Parametern der Art Brut. Walla hatte ständig seine Stifte und Farben bei sich. Er schrieb unzählige Briefe, fertigte Zeichnungen und Gemälde und gestaltete aus Dingen des täglichen Lebens, aus Dosenblech, Holz oder Kunststoff seine Kunstobjekte. Im Zentrum seiner Werke, die mit Worten und Symbolen übervoll sind, steht oftmals seine selbst erfundene polytheistische Philosophie:
eine geheimnisvolle Welt, bevölkert von Geistern mit der Aussicht auf ein fernes "Weltallendeland", welches das Totenreich, Paradies, Fegefeuer oder das Nichts sein kann. Das "Weltallende" ist der Übergang zu diesem danach kommenden Kosmos. Die dort lebenden Götter wie etwa Kappar, Seiril, Sararill oder auch Sattus sind mit den von den Menschen verehrten Göttern verwandt. Durch die feinfühligen, eigenwillig passenden Interpretationen von Wallas Universen durch Franz Hautzingers Poet Congress erschließt sich sein Werk dem Zuhörer auf faszinierende Art und Weise.

august walla.! töne - im museum gugging

Datum: 21.10.2012, 10:00 - 19:00 Uhr

Ort:
museum gugging
Am Campus 2, 3400 Maria Gugging

Url: www.gugging.at

Rückfragen & Kontakt:

museum gugging
Am Campus 2, 3400 Maria Gugging
T +43(0)2243 87087 www.gugging.at, museum@gugging.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GUG0001