Neues Integrations-Glossar für Journalisten erschienen

Medienhandbuch: 115 Medien berichten über Integration - Journalistenpreis für Integration vergeben

Wien (OTS) - Das erstmals erschienene Integrations-Glossar ist am Dienstag im Rahmen der Medientage in der Wiener Stadthalle präsentiert worden. Die Medien-Servicestelle Neue Österreicher/innen hat in Kooperation mit dem Integrations-Staatssekretariat ein Integrations-Glossar verfasst, welches die wichtigsten Begriffe in Zusammenhang mit Migration und Integration definiert. Das Glossar richtet sich insbesondere an Journalisten und stellt ihnen damit eine Grundlage und ein Nachschlagewerk für ihre Recherchen zur Verfügung. Ziel ist, dass die in Integrationsdebatten oft negativ konnotierten Begriffe neutral, sachlich und wertfrei erläutert werden.

Präsentiert wurde im Rahmen der Medien.Messe.Migration auch das neue Medienhandbuch. Laut diesem berichten 115 Medien in Österreich über Integration, Migration und Diversität. 70 Medien werden von den Communitys selbst herausgegeben, die meisten davon von der austro-türkischen Community.

Weiters wurde erstmals der Journalistenpreis für Integration vergeben. Honoriert wurden Beiträge, die zur Versachlichung der Integrationsdebatte beigetragen haben. Die unabhängige Jury entschied den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis an zwei JournalistInnen zu vergeben: Christoph Feurstein für seinen ORF-Beitrag "Wiener Lerntafel" und Monika Raschhofer (OÖ Nachrichten) für ihr Projekt "Zeitungsklasse".

Nähere Informationen finden Sie unter:
http://www.ots.at/redirect/medienintegration

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Zarko Radulovic, Chefredakteur
Medien-Servicestelle Neue Österreicher
Wiedner Gürtel 10, 1040 Wien
M: +43-(0) 6991 509 70 80
E: zarko.radulovic@medienservicestelle.at
www.medienservicestelle.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0002