Benedikt XVI. würdigt neuen Seligen Louis Brisson

Ordensgründer der Kongregation der Oblaten des heiligen Franz wurde am Samstag im französischen Troyes seliggesprochen - Sales-Oblaten haben zehn Niederlassungen in Österreich

Castel Gandolfo-Paris, 23.09.12 (KAP) Papst Benedikt XVI. hat den französischen Ordensgründer und neuen Seligen Louis Brisson (1817-1908) als Vorbild für die Gläubigen gewürdigt. Wie Brisson sollten sie stets vom "Hunger nach Gott" getrieben sein, sagte der Papst am Sonntag beim Angelus-Gebet in Castel Gandolfo. Er zitierte einen Ausspruch Brissons: "Ich brauche Gott, es ist ein Hunger, der mich verzehrt." Der katholische Priester und Gründer der Oblaten und Oblatinnen des heiligen Franz von Sales war am Samstag im französischen Troyes bei Paris seliggesprochen worden. Die Zeremonie leitete der Präfekt der Römischen Heiligsprechungskongregation, Kardinal Angelo Amato.

Die 1872 vom Seligen Brisson gegründete Kongregation der Oblaten des heiligen Franz von Sales zählt gegenwärtig gut 500 Angehörige, der weibliche Zweig rund 350. Beide Orden wirken vor allem in der Pfarrseelsorge, in Schulen und Erziehungseinrichtungen sowie der Mission.

Geboren wurde Louis Brisson in Plancy in Frankreich. 1840 wurde er in Troyes zum Priester geweiht. Angesichts der sozialen Herausforderung der Industrialisierung gründete Brisson Heime und Werkstätten für junge Arbeiter. Aus der religiösen und sozialen Betreuung ging der Gedanke zur Ordensgründung hervor. Als Konsequenz entstanden die beiden Ordensgemeinschaften, die sich beide an der Spiritualität des heiligen Franz von Sales orientieren, dessen Werk sie fortsetzen und weitertragen sollen.

Großen Einfluss hatte das soziale Engagement des neuen Seligen für die Arbeiterinnen und Arbeiter seiner Zeit und die Erziehung der Jugend in Schulen und Internaten. Brisson machte sich auch als Erfinder einen Namen. Berühmt ist seine astronomische Uhr, die noch heute funktionstüchtig im Mutterhaus der Oblatinnen des heiligen Franz von Sales im französischen Troyes zu sehen ist.

Zur deutschsprachigen Ordensprovinz gehören Niederlassungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Österreich engagieren sich die Sales-Oblaten an zehn Standorten in Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und Wien, wo die Gemeinschaft die Anna-Kirche in der Wiener Innenstadt betreut. Zu den bekannten Mitgliedern des Ordens zählt der Salzburger Weihbischof Andreas Laun.

Informationen: www.louisbrisson.org

Mehr auf www.kathpress.at (ende) pwu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001