45 Jahre ORF Niederösterreich: Ein Plädoyer für die Landesstudios

"Das Fundament des ORF" - "Für Österreich unverzichtbar"

St. Pölten (OTS) - Die Landesstudios seien "Kaderschmieden des
ORF" und "wichtige Säulen des Erfolgs für das Gesamtunternehmen": So wurde anlässlich des 45jährigen Bestehens des ORF Niederösterreich die große Bedeutung der Landesstudios für das Gesamtunternehmen betont.

Mehr als 200 Persönlichkeiten aus Politik und Kirche, Wirtschaft und Kultur sowie die Spitze des ORF waren bei einem Festakt im Funkhaus in St. Pölten dabei, der die Vielfalt des Programmangebots in Radio, Fernsehen und Internet - vor allem auch mit öffentlich-rechtlichen Inhalten - in den Mittelpunkt stellte.

*Landeshauptmann Pröll:
"Aus dem Land und für das Land"

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll betonte das "unglaublich große Humankapital" des ORF NÖ-Teams und bedankte sich seitens des Landes beim "immer verlässlichen Begleiter gerade in Extremsituationen", etwa Hochwasserkatastrophen: Es sei wichtig zu wissen, dass hier "aus dem Land und für das Land" gearbeitet werde - und zwar "punktgenau".

*ORF Generaldirektor Wrabetz:
"Landesstudios werden insgesamt wichtiger"

Die Landesstudios seien eine "wichtige Säule des Erfolgs des ORF", sagte ORF Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: Und gerade in Zeiten der Globalisierung "wird Heimat immer wichtiger". Das zeige sich zum einen im anhalten großen Erfolg der Sendung "Bundesland heute", aber auch bei den zentralen Programmangeboten des ORF wie in "Heute in Österreich". Daher startet auch am 24. September "Heute mittag", ein 45minütiges Magazin nach der 13 Uhr-ZiB, mit zahlreichen Informationen aus den Bundesländern.

*ORF-Kaufm. Direktor Grasl:
"Landesstudios sind das Fundament des ORF"

Ein Bekenntnis zu den Landesstudios legte auch der kaufmännische Direktor des ORF, Mag. Richard Grasl, ab: Der direkte Kontakt mit den Menschen sei die Stärke der Landesstudios - "und darum sind meiner Meinung nach viele, die jetzt sagen, man braucht die Landesstudios gar nicht oder nur kleinere Landesstudios, auf dem falschen Weg. Denn die Landesstudios sind das Fundament des ORF - und wie jeder weiß:
Ohne Fundament gibt es kein Haus."

*ORF NÖ-Landesdirektor Gollinger:
"Landesstudios sind für Österreich unverzichtbar"

"Da bin ich daheim": Auf diesen Slogan des Landesstudios ging ORF NÖ-Landesdirektor Prof. Norbert Gollinger ein: Verlässlichkeit und Vertrautheit seien unverzichtbare Faktoren, die hohe Akzeptanz der Programmangebote durch das Publikum ein wichtiges Indiz.

"Landesstudios machen den ORF unverwechselbar. Sie sind für den ORF und für Österreich unverzichtbar und haben eine entscheidende Funktion bei der Umsetzung des öffentlich-rechtlichen Programmauftrags: Sie bilden die Vielfalt der Länder und Regionen ab, forcieren das österreichische im Programm, bilden Brücken zum Publikum - und sind damit meiner Überzeugung nach die große Stärke des ORF".

Mehr noch, so Norbert Gollinger: "Landesstudios zu verkleinern oder zu reduzieren würde bedeuten, die Existenzgrundlagen des ORF massiv zu beschädigen". Nicht zuletzt würden gerade Landesstudios bei programmlichen und technischen Entwicklungen im Gesamtunternehmen immer wieder eine Vorreiterrolle übernehmen.

*"Tage der offenen Tür" im ORF NÖ am 14. & 15. September

Am 14. und 15. September ist das Publikum des ORF Niederösterreich zu zwei "Tagen der offenen Tür" in St. Pölten eingeladen: Wie schaut das "Nö heute"-Studio aus, wie entstehen die Radio-Beiträge und woher beziehen die Redakteure ihre Informationen? Diese und viele andere Fragen zum Programmangebot werden jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr bei Führungen durch das ORF Funkhaus und in einem eigenen Medienzelt beantwortet.

Dazu gibt es alle wichtigen Informationen zur Sendetechnik und zu ORF Digital, die Programmverantwortlichen stehen für Anregungen und Wünsche ebenso zur Verfügung wie Mitarbeiter des Publikumsservice für alle Anfragen; die Moderatoren von Radio NÖ und "Nö heute" geben Autogramme, der ORF Shop und ein ORF NÖ-Bücherstand sind ebenso mit dabei wie am Samstag das Ö 1-Mobil.

Nicht zuletzt bietet der ORF Niederösterreich am Samstag auch ein umfassendes Programm auf der Radio NÖ-Bühne beim Klangturm im Regierungsviertel: Nach der Live-Sendung "Radio 4/4" (ab 15 Uhr) mit Andy Lee Lang stehen nach 17 Uhr u.a. Francine Jordi, Erwin Bros, Sigrid & Marina und zum Abschluss ab 20 Uhr "Die Seer" beim ORF NÖ-Jubiläumskonzert auf der Bühne.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001