"CLUB 2" fragt "Was tun mit Sexualstraftätern?"

Am 5. September um 23.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Fußfessel statt Haftstrafe für Sexualstraftäter - der Fall eines Salzburger Hundetrainers, der eine 15-Jährige mehrfach vergewaltigt hatte, hat die Diskussion um den Umgang mit Kinderschändern und Vergewaltigern neu entfacht. Auch die Wut und das Entsetzen über die vorzeitige Freilassung der Komplizin und Exfrau des Kindermörders Marc Dutroux in Belgien zeigen, wie emotional das Thema bei betroffenen Opfern und in der Gesellschaft überhaupt gesehen wird. Von Datenbanken und Apps mit Aufenthaltsorten von Sexualstraftätern inklusive Name und Foto über Wegsperren auf einsame Inseln bis zu Zwangskastration reichen die Forderungen. Wie wirklich umgehen mit Sexualstraftätern? Darüber diskutieren am Mittwoch, dem 5. September 2012, um 23.10 Uhr in ORF 2 bei Rudolf Nagiller im "CLUB 2" u.a.:

Hermine Reisinger
Aktivistin gegen sexuelle Gewalt

Matthias Bittner
Filmemacher "Not in My Backyard"

Leonhard Thun-Hohenstein
Kinder-und Jugendpsychiater

Katharina Beclin
Expertin für Strafrecht und Sexualkriminalität

Klaus Priechenfried
"Neustart", Betreuer von Straftätern mit Fußfesseln

Gerhard Nogratnig
Justizministerium, Strafvollzug

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011