Kardinal Schönborn stockt Immo-Besitz auf

Wien (OTS) - Die Erzdiözese Wien hat ein Zinshaus in Hietzing um zwei Millionen Euro erworben, berichtet das Wirtschaftsmagazin GEWINN in seiner neuen Ausgabe.

Das Haus in der Lainzer Straße samt 1.800 Quadratmeter großem Grundstück und zwei Geschäftslokalen wurde im Frühjahr verkauft, wie mit etwas Verspätung nun auch offiziell im Grundbuch ersichtlich ist. Nach dem Tod der Vorbesitzerin entschlossen sich ihre Erben zum Verkauf an die Kirche. Kardinal Christoph Schönborn persönlich unterzeichnete den Kaufvertrag für die Diözese.

Rückfragen & Kontakt:

Gertie Schalk
Tel.: +43 1 521 24-48
g.schalk@gewinn.com
www.gewinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWW0001