E-Control: Investitionen in Netze wichtiger Baustein für Ausbau der erneuerbaren Energie

Wien (OTS) - Angekündigte Investitionen in Netzausbau werden von Regulierungsbehörde begrüßt - Durch Gespräche konnten stabile Rahmenbedingungen für Netzinvestitionen erreicht werden

Den von APG und BEWAG heute angekündigten Investitionen in den Netzausbau in der Höhe von 320 Millionen Euro bis 2015 steht die Regulierungsbehörde E-Control positiv gegenüber. "Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Ziele zum Ausbau der erneuerbaren Energie geleistet", kommentiert Vorstand Martin Graf. Denn gerade durch die schwankende Energieerzeugung von Erneuerbaren komme dem Ausbau der Netze ein hoher Stellenwert zu. Die E-Control berücksichtigt dabei die verschiedenen Interessen. "Eine ausgewogene Situation zwischen Konsumenten, Windenergieproduzenten und den Netzbetreibern ist uns ein großes Anliegen", betont Graf.

"Stabile Rahmenbedingungen erreicht"

Die E-Control hat in den vergangenen Monate zahlreiche Gespräche mit der IG Windkraft und Netzbetreibern wie BEWAG Netz geführt. "Dadurch konnten in Summe stabile Rahmenbedingungen erreicht werden", erläutert Graf. Als Regulierungsbehörde schafft die E-Control Anreize für Investitionen in die Netze und sorgt dafür, dass für die betreffenden Unternehmen Investitions- und Versorgungssicherheit herrscht.

Rückfragen & Kontakt:

E-Control
Mag. Bettina Ometzberger
Tel.: +43-1-24 7 24-202
www.e-control.at
Twitter: www.twitter.com/energiecontrol
Facebook: www.facebook.com/energie.control

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECT0002