Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 24.8.: Industrieller und Kunstsammler Herbert Liaunig im Interview

Wien (OTS) - Michael Csoklich hat für "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" mit dem Industriellen und Kunstsammler Herbert Liaunig u.a. über seine Sammelleidenschaft und die Politik in Österreich gesprochen - zu hören am Freitag, den 24. August um 9.44 Uhr in Ö1.

Kärnten ist in dieser Woche Station der "Saldo"-Sommerreise quer durch die Bundesländer. Gesprächsgast ist Herbert Liaunig. Der gebürtige 67-jährige Kärntner hat sich als Sanierer von Unternehmen einen Namen gemacht, darunter Funder, Jenbacher, Lenzing, Wild, Waagner Biro und Binder+Co. Sanierungen, die - so Liaunig - alle erfolgreich waren und die Liaunig reich gemacht haben. Heute ist die Liaunig-Privatstiftung über eine Holding Hauptgesellschaft bei Waagner Biro, Binder+Co und der Wild-Gruppe. Neben seiner Tätigkeit als Sanierer ist Liaunig seit seiner Studentenzeit Kunstsammler und Kunstexperte. Vor allem sammelt er österreichische Nachkriegskunst aber auch Bücher, Atlanten, Teppiche, Glas und afrikanische Goldkunst. Seit 2008 präsentiert Liaunig seine rund 3000 Stücke umfassende Sammlung im eigenen Museum, das er in Neuhaus in Kärnten gebaut hat. Im Interview mit Michael Csoklich spricht Liaunig über seine Sammelleidenschaft, die Politik in Österreich und die Zustände in Kärnten. Er sieht weniger die Politiker als das Problem, sondern die Wähler.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003