FP-Mahdalik: U 4-Panne durch Einsparungen der Wiener Linien

Fahrgäste müssen büßen

Wien (OTS) - Der Sparkurs der Wiener Linien bei der Wartung von U-Bahnzügen sowie Gleisanlagen und Elektrik rächt sich immer öfter, macht FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik fest. Seit Monaten häufen sich die Pannen, stehende Züge und brechend volle Bahnsteige gehören zum vertrauten Bild in den U-Bahnstationen. Das Sparen bei Sicherheit und Zuverlässigkeit ist nicht nur eine echte Gemeinheit gegenüber den Fahrgästen sondern wird irgendwann auch zur Gefahr für Leib und Leben werden. Die Wiener Linien sollen daher nicht bei notwendigen Wartungen sondern bei den Werbemillionen sparen, die jedes Jahr aus dem Fenster geworfen werden, fordert Mahdalik. (Schluss) otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002