"Auch wir bescheißen" (von Claudia Grabner)

Ausgabe 21. Aug. 2012

Klagenfurt (OTS) - Der Kärntner Sumpf hatte diesen heißen Sommer den einen Vorteil, von der kollektiven Schuldenkrise abgelenkt zu haben. Und damit von jenen irrwitzigen Rufern, die wahlweise die arg gebeutelten Länder aus dem Euro "werfen" wollen, oder für Österreich den Schilling zurückersehnen ... Jetzt, da es gerade wieder ein bisschen ruhig geworden ist um die Kärntner Missverhältnisse (warum eigentlich?), da werden plötzlich Griechenland und der Euro wieder ein Thema. Dass Deutschland das Schwergewicht an der Waage der hellenistischen Zukunft ist, ist bedauerlicher Fakt. Europa hängt am Band von Merkel & Co., von deren innenpolitischen Absichten und europapolitischen Aussichten. Vorgestern noch hat Finanzminister Schäuble in einer Diskussion mit der Sängerin Nana Mouskouri vor der Überheblichkeit gegenüber den kriselnden Euroländern gewarnt und gestanden, dass "auch wir bescheißen, auch wir gegen Regeln verstoßen". Von dieser "Erkenntnis" will man zwei Tage später freilich nichts mehr wissen ...

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001