ASKÖ-Skandal - BZÖ-Fauland: Burgstaller hat Erklärungsbedarf

Salzburg (OTS) - "Nach den vielen Ungereimtheiten rund um die Festspiele tut sich jetzt auch noch in der salzburger Sportpolitik ein tiefer Sumpf auf. Nachdem Landeshauptfrau Burgstaller im Zuge des ASKÖ-Skandals selbst ins Visier der Rechnungshofprüfer genommen wurde, hat sie massiven Erklärungsbedarf", erklärt BZÖ-Bündniskoordinator und stellvertretender Landeschef Markus Fauland. Er kritisiert "den Filz und die Machenschaften der SPÖ im Land Salzburg. Diese Ungereimtheiten bei der ASKÖ-Finanzierung muss aufgeklärt werden, bevor ein ganzes Bundesland in Verruf gerät!"

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Salzburg / Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003