"Die Presse": Rainer Nowak ist neuer Chefredakteur

Die Redaktion sprach dem bisherigen Innenpolitik-Ressortleiter das Vertrauen aus.

Wien (OTS) - Die Redaktion der Tageszeitung "Die Presse" wählte heute, Mittwoch, Rainer Nowak mit klarer Mehrheit zum neuen Chefredakteur. Der 39-Jährige stellte sich im Rahmen einer Redaktionsversammlung einem Hearing mit anschließender Abstimmung, die mit klarer Zustimmung endete.

Nowak folgt damit Michael Fleischhacker nach, der in den vergangenen acht Jahren für die Redaktion verantwortlich war und mit Ende des Monats das Haus verlässt.

Der gebürtige Tiroler schreibt seit 1996 für die "Presse" in Wien. Nach Stationen in der Chronik-, Kultur- und Innenpolitikredaktion leitete Rainer Nowak von 2004 bis 2010 das Ressort Chronik/Wien. Gemeinsam mit Christian Ultsch (Ressortchef Außenpolitik) übernahm Nowak 2009 zudem die redaktionelle Leitung der damals neu gegründeten Wochenzeitung "Die Presse am Sonntag". 2010 wurde Rainer Nowak Ressortleiter der Innenpolitik in der "Presse". 2011 wurde er außerdem zum "Politikjournalisten des Jahres" gekürt.

"Die Presse"-Geschäftsführer Herwig Langanger: "Wir freuen uns, dass die "Presse"-Redaktion Rainer Nowak als Chefredakteur bestätigt hat. Damit übernimmt ein Topjournalist und versierter Blattmacher die redaktionellen Geschicke des Blattes. Rainer Nowak ist Garant dafür, dass ,Die Presse weiterhin für höchste journalistische Qualität und Relevanz steht und sich als publizistische Hüterin von Freiheit und Markt versteht."

Rückfragen & Kontakt:

"Die Presse"-Chefredaktion
01/51414-460
www.diepresse.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PPR0001