EANS-Adhoc: Polytec Holding AG / Hallbjahresfinanzbericht 2012 der POLYTEC Holding AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

08.08.2012

ERGEBNIS DER GRUPPE

Der Umsatz der POLYTEC GROUP erreichte im ersten Halbjahr 2012 mit 242,9 Mio. EUR das um den Effekt aus der Veräusserung des Bereichs Interior Systems bereinigte Niveau des Vorjahres. Gegenüber dem berichteten Konzernumsatz wurde im ersten Halbjahr 2012 ein Rückgang um 40,1% verzeichnet.
Die europäische Automobilindustrie entwickelte sich durch die gute Performance der Premium-Hersteller insgesamt solide. Im Gegensatz dazu musste im Bereich der Nutzfahrzeuge ein Umsatzrückgang gegenüber dem ersten Halbjahr 2011 von 20,9 Mio. EUR verzeichnet werden. Dieser Umsatzrückgang war zum Teil konjunkturell bedingt, jedoch trug auch ein teilweiser Technologiewechsel - von SMC (Composites) hin zu Spritzguss - und dem damit verbundenen Fehlen von Nachfolgeaufträgen zu dem Umsatzrückgang im Nutzfahrzeugbereich bei. Der Umsatzrückgang konnte zum einen durch die geschilderte Entwicklung im Automobilbereich, aber auch durch die gute Entwicklung des Geschäftsfelds Non Automotive ausgeglichen werden.
Das EBIT des ersten Halbjahres 2012 reduzierte sich um 50,5% auf 14,4 Mio. EUR. Bei der Beurteilung muss zum einen der Entkonsolidierungserfolg von 7,2 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2011 sowie zum anderen der Ergebnisbeitrag des veräußerten Bereiches Interior Systems von rund 2,8 Mio. EUR einbezogen werden. Um diese Effekte und den Entkonsolidierungserfolg von 0,6 Mio. EUR aus der Veräußerung des Standortes Zaragoza zu Beginn des Geschäftsjahres 2012 bereinigt, ging das EBIT im ersten Halbjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr um rund 5 Mio. EUR zurück. Das Ergebnis entspricht einer um Einmaleffekte bereinigten EBIT Marge im ersten Halbjahr 2012 von 5,7 %.

AUSBLICK

Für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2012 geht das Management der POLYTEC Holding von einer stabilen Entwicklung aus. Falls sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor dem Hintergrund der europäischen Schuldenkrise nicht weiter eintrüben, werden sich Umsatz und Ergebniszahlen der Gruppe im zweiten Halbjahr 2012 auf dem Niveau des ersten Halbjahres entwickeln. Damit wird die Erwartungshaltung für das Gesamtjahr 2012 gegenüber dem bisherigen Ausblick zurückgenommen.

Millionen EURO Q2 2012 Q2 2011 ÄNDERUNG IN % H1 2012 H1 2011 ÄNDERUNG IN % Umsatz 119,5 204,6 -41,6% 242,9 405,4 -40,1% EBITDA 1) 8,9 17,6 -49,4% 21,1 32,8 -35,6% EBIT 1) 5,5 12,5 -56,0% 13,8 21,8 -36,7% Periodenergebnis 4,6 17,9 -74,3% 12,2 25,8 -52,7% EBITDA Marge (bereinigt) 7,4% 8,6% 8,4% 8,1% EBIT Marge (bereinigt) 4,6% 6,1% 5,7% 5,4% Ergebnis je Aktie(in EUR) 0,20 0,80 0,53 1,14

1)Die Ertragskennzahlen der Perioden Q2 2011 und H1 2011 sind um den Einmalertrag von 7,2 Mio. EUR aus der Entkonsolidierung des Bereichs Interior Systems zum Ende des ersten Halbjahres 2011 bereinigt dargestellt. Die Ertragskennzahlen der Periode H1 2012 sind um den Einmalertrag von 0,6 Mio. EUR aus der Entkonsolidierung des Standortes Zaragoza im ersten Quartal 2012 bereinigt dargestellt.

Der Bericht steht auf www.polytec-group.com zum Download bereit.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Polytec Holding AG
Polytec Strasse 1
A-4063 Hörsching
Telefon: +43 (0) 7221 / 701-0
FAX: +43 (0) 7221 / 701-0
Email: investor.relations@polytec-group.com
WWW: www.polytec-group.com
Branche: Zulieferindustrie
ISIN: AT0000A00XX9
Indizes: ATX Prime
Börsen: Amtlicher Handel: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Manuel TAVERNE
POLYTEC GROUP
Investor Relations
Tel.+43(0)7221/701-292
manuel.taverne@polytec-group.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0003