Endgültiges AUS für den Kultursommer Schloss Wolkersdorf

Wie Intendant Christoph Fälbl in einer Aussendung heute mitteilte, ist der "Kultursommer Schloss Wolkersdorf" Geschichte.

Wien (OTS) - Der Grund ist leicht erklärt: Durch die Renovierung des Schlosses musste der Kultursommer 2012 eine Pause einlegen, da die Stadtführung, namentlich Frau Bürgermeisterin DI Anna Steindl, dem Festspielverein als Alternative keinen adäquaten Standort zur Verfügung stellen konnte. Darüber hinaus besteht scheinbar auch für die Folgejahre kein Interesse das Projekt "Kultursommer Schloss Wolkersdorf" weiterzuführen. Selbiges wurde nun, nach monatelangen Verhandlungen des KUSO Vorstandes mit der Bürgermeisterin auch in einem Gemeinderatsbeschluss festgehalten.

Fälbl, der letztes Jahr die Intendanz übernommen hat, wörtlich:
"Ich bedauere die Tatsache, dass der "Kultursommer Schloss Wolkersdorf" mangels der Unterstützung durch die Stadt nicht mehr stattfinden wird, zumal seitens des Landes Niederösterreich bereits vor Wochen eine nicht unerhebliche Subvention des "Kultursommers" in Aussicht gestellt wurde."

Fälbl bedauert das AUS des Kultursommers vor allem für die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Festspielvereines, die mit ihrem unglaublichen Einsatz und Idealismus den Kultursommer über die letzten 6 Jahre zu einem großen Teil getragen haben und nun in dieser Art und Weise von der Bürgermeisterin im Stich gelassen wurden.

"Ich möchte mich bei allen Beteiligten herzlichst für die großartige Zusammenarbeit bedanken. Mir tut's irrsinnig Leid, aber wenn die Politik nicht will, sind Idealismus und Einsatz für die Region, scheinbar unerwünscht." so Fälbl weiter.

Über den Kultursommer Schloss Wolkersdorf

Die Idee

Die Faszination "Kultursommer Schloss Wolkersdorf" dauerte fünfte Saison: Nachdem das Team 2007 angetreten ist, um den Stellenwert der Stadt Wolkersdorf in Sachen Kultur auf Vordermann zu bringen, hat man sich nach vier erfolgreichen Veranstaltungssommern bereits einen fixen Platz in den Herzen des kulturinteressierten Publikums erarbeitet. 2011 gelang es schließlich, den Schauspieler Christoph Fälbl als Intendant zu gewinnen und damit den überregionalen Stellenwert der Kulturveranstaltung noch stärker zu betonen.

Das Team

Frei nach dem Motto "Never change a winning team" übernimmt Christoph Fälbl 2011 aufgrund der großen zwischenmenschlichen Harmonie die Führung der unverändert gebliebenen Organisationsmannschaft und erweitert es durch sein neues Team für die Theaterproduktion und im Bereich Presse & PR.
In bewährter Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Wolkersdorf stellte der neue Intendant ein vielseitiges Programm auf die Beine, das auf hohem Niveau viele kulturelle Richtungen vereinte und Publikum, jung bis alt und von nah und fern, ansprach. Obmann des Vereins ist Ernst Halkort, Obmann- Stellvertreter ist der Kultursommer-Pionier Josef Romstorfer.

Rückfragen & Kontakt:

gagster comedy ag
Mag. Michaela Wurzenberger
Hamburger Strasse 15, 1050 Wien
Tel.: +43-1-9410054
E-Mail: management@gagster.at
www.gagster.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ICA0001