Frühpension für Eurocamp

Wien (OTS) - Nach 47 Jahren wird eine christliche Institution geschlossen. In diesem halben Jahrhundert haben über 5000 Jugendliche aus ganz Europa in Gösselsdorf/Unterkärnten grenzüberschreitende Freundschaften geschlossen und sogar einige Ehen. Bernd Kühbauer und Christian Haslauer, beide langjährige Profis in der Jugendarbeit und wesentliche Träger des jährlich stattfindenden Camp der Katholischen ArbeiterInnen Jugend sehen das letzte Mal mit Wehmut. "Hier wird ein Chance vertan Europa grenzenlos zu erleben, Vorurteile und Nationalismen zu überwinden und Jugendlichen Erlebnisse zu bieten, die ihr Leben nachhaltig bereichern."

Generationen von Jugendlichen sind nach viel zu kurzen Nächten aus ihren Zelten gekrochen und haben bei Workshops, Spielen und Plaudern gelernt, miteinander zu leben. Gesellschaftspolitische Themen wie Migration, Jugendarbeitslosigkeit oder Genderfragen wurden mit Jugendlichen diskutiert und bearbeitet, immer mit der Vision: Eine bessere Welt ist möglich. Nach dem Ausbleiben von Fördermitteln ist eine Weiterführung eines Camps, welches sich auch Jugendliche aus ärmeren Ländern leisten können, nicht mehr möglich. Im Rahmen eines Festes am Freitag den 4.7.2012 wird der von der Familie Omelko verpachtete Joseph-Cardijn-Campingplatz zurück gegeben.

Rückfragen & Kontakt:

Bernd Kühbauer 0650/6042828

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007