FPK-Darmann stellt 10 Fragen an "Saubermann" Obernosterer

Klagenfurt (OTS) - Nachdem gestrigen Fernsehauftritt vom Interimschef der Kärntner ÖVP, Gabriel Obernosterer, bei dem sich jeder Bürger eindrucksvoll davon überzeugen konnte, dass Obernosterer wohl keineswegs in der Lage sein dürfte, eine führende Rolle in Kärnten einzunehmen, drängen sich für den stellvertretenden FPK-Klubobmann LAbg. Mag. Gernot Darmann einige Fragen auf:

"1)Vertreten Sie wirklich die von Ihnen im ORF geäußerte Meinung, dass die Justiz und nicht Sie selbst nachschauen sollten, wer in Ihrer Partei das Birnbacher-Geld, welches über Josef Martinz in die Parteikasse geflossen ist, entgegengenommen hat und was damit passiert ist?
2)Haben Sie bisher überhaupt jemanden nach dem Verbleib dieses Geldes befragt oder täuschen Sie - wie Ihr Ex-Parteiobmann Martinz auch -die Öffentlichkeit und wissen schon längst, wer dafür in Ihren eigenen Reihen verantwortlich zeichnet?
3) Glauben sie nicht, dass es selbst für einen ausgewiesenen SPÖ-Fan, wie sie es sind, klug wäre, die Top-Team-Affäre dieser Partei zu hinterfragen?
4) Warum sind Sie eigentlich nicht nach Ihrer erstinstanzlichen Verurteilung wegen falscher Zeugenaussage als Nationalratsabgeordneter zurückgetreten, wie sie es nun von allen anderen einfordern?
5) Ist es mit Ihrem Saubermannimage vereinbar, dass Sie im ORF sagen, dass in der ÖVP noch jeder zurückgetreten sei, der vor dem Richter gestanden ist, obwohl Sie selbst in erster Instanz verurteilt wurden, und nicht zurückgetreten sind?
6) Sollte nicht jeder, der den moralischen Zeigefinger über andere erhebt, zumindest an sich selbst den gleichen Standard anlegen?
7) Wie hoch schätzen Sie die Zustimmung zu Ihrer Person in der Kärntner ÖVP ein, nachdem es schon Gerüchte gibt, dass Sie auf Grund Ihrer SPÖ-affinen Einstellung nur wenig Rückhalt bei den eignen Funktionären genießen?
8) Stimmt Ihre Ankündigung, dass es in der Kärntner ÖVP zu einem "Köpferollen" kommen wird, und können sie ausschließen, dass dieses von Ihnen angekündigte "Köpferollen" damit zusammenhängt, dass Sie in Wirklichkeit unliebsame Kritiker gegenüber Ihrer Person mundtot machen wollen?
9) Wie stehen Sie zu den Aussagen Ihres Alt-Parteiobmannes Wurmitzer, der nunmehr Ihren Ex-Bundesparteiobmann und Ex-Bundeskanzler Schüssel, dem Sie viele Jahre gedient haben, angreift?
10) Wie eng ist Ihr Kontakt auf Wiener Ebene mit Herrn Strasser gewesen, der ja anscheinend auch in die Birnbacher-Causa verwickelt ist?

Wenn Sie diese Fragen nicht beantworten können oder wollen, wäre dies ein Beweis dafür, dass es Ihnen einzig und allein darum geht, Ihre eigenen Probleme und die Ihrer Partei unter den Teppich einer SPÖ/ÖVP Koalition zu kehren", schließt Darmann.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003