Aviso PK: Rituelle Beschneidung von Kindern aus medizinischer und psychologischer Sicht

Wien (OTS) - Harmlos "wie Fingernägelschneiden" oder lebenslange Beeinträchtigung der Sexualität? Seit zwei Wochen gibt es eine heftige und vielfach unsachliche Debatte auch in Österreich. Die medizinischen Fakten wurden bisher jedoch vernachlässigt. Experten ergreifen nun das Wort:

PK: Rituelle Beschneidung von Kindern aus medizinischer und
psychologischer Sicht


- Dr.in Christa Pölzlbauer, Vizepräsidentin österr. Bundesverband
für Psychotherapie
- Prim. Dr. Klaus Vavrik, FA f. Kinder- und Jugendheilkunde,
Kinderpsychologe
- Dr. Georg Pfau, Sexualmediziner
- Dr. Florian Thomas Wimpissinger, FA f. Urolologie

Datum: 1.8.2012, um 09:00 Uhr

Ort:
Cafe Museum
Operngasse 7, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen+Anmeldung (erforderlich): FJ PURKARTHOFER PR,
Tel.: +43-664-412-1491,
info@purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001