EANS-News: MAG IAS GmbH / Dr. Gerald Weber wird neuer CEO der MAG IAS GmbH

Göppingen (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

  • Automotive- und Luftfahrt-Experte Weber wechselt aus dem Aufsichtsrat der MAG Europe GmbH in die Geschäftsführung der MAG Europe Gruppe (MAG Europe GmbH und MAG IAS GmbH)
  • Rolf Rickmeyer verlässt die Geschäftsführung vertragsgemäß und führt die Restrukturierung als Generalbevollmächtigter und Mitglied des Management Teams fort

Göppingen, 18. Juli 2012 - Dr. Gerald Weber wechselt zum 1. September 2012 aus dem Aufsichtsrat der MAG Europe GmbH in die Geschäftsführung der MAG Europe Gruppe und wird den Werkzeugmaschinen- und Anlagenbauer in den nächsten Jahren gemeinsam mit den Geschäftsführern Dr. Sebastian Schöning und Jan Siebert führen.
Der gelernte Werkzeugmacher Weber ist ausgewiesener Experte im Automotive- und Luftfahrtsektor: Er hat mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in Führungspositionen, u.a. bei der Volkswagen AG, der DaimlerChrysler AG und Airbus S.A.S. Als Geschäftsführer der MAG Europe Gruppe erhält Weber einen Vertrag bis 2015. Dr. Gerald Weber folgt bei der MAG Europe Gruppe als Vorsitzender der Geschäftsführung auf Rolf Rickmeyer, der die erfolgreiche Restrukturierung der MAG IAS GmbH entscheidend geprägt hat. Rickmeyer scheidet damit vertragsgemäß zum 31. August 2012 aus der Geschäftsführung aus. Als Generalbevollmächtigter und Mitglied des Management Teams wird er die angestoßene Neuausrichtung fortführen und den Wechsel in der Geschäftsführung aktiv begleiten. "Wir bedanken uns bei Rolf Rickmeyer für seine erfolgreiche Arbeit: Das Fundament für das künftige Wachstum der MAG IAS GmbH ist gelegt. Dr. Gerald Weber übernimmt ein gut bestelltes Haus. Er genießt hohes Ansehen in der Industrie und verfügt über außerordentliche Expertise und Fähigkeiten als Manager. Wir wünschen ihm viel Erfolg", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der MAG IAS GmbH, Dr. Eckhard Cordes.

Über die MAG IAS GmbH (ISIN DE000A1H3EY2)
Die MAG IAS GmbH mit Sitz in Göppingen ist Teil eines weltweit agierenden Maschinenbaukonzerns, der zu den führenden Anbietern im Bereich individueller Produktions- und Technologielösungen zählt. Die MAG IAS GmbH trägt über 80 Prozent zum Umsatz der zur MAG Europe Gruppe gehörenden Unternehmensgruppe bei. .Sie verfügt über fünf Produktionsstandorte in Deutschland, an denen rund 1.600 Mitarbeiter beschäftigt werden

Über die MAG Europe GmbH
In der Holdinggesellschaft MAG Europe GmbH sind führende Anbieter individueller Produktions- und Technologielösungen mit Standorten in Deutschland, Frankreich, China, Ungarn, der Schweiz und Russland zusammengefasst. Aus Traditionsmarken der internationalen Werkzeugmaschinenindustrie wie Cross Hüller, ForestLiné, HüllerHille,Modul, Witzig & Frank, Hessapp, Ex-Cell-O, Honsberg und Boehringer entstand seit 2005 ein neues, global erfolgreich und profitabel operierendes Unternehmen. Schwerpunkte der Aktivitäten von MAG sind die Luft- und Raumfahrt, Automotive und Nutzfahrzeugbau, Schwerindustrie, Energie- und Förderanlagen, Schienenverkehr, Solarenergie, Windkraftanlagen und der Maschinenbau. Der MAG-Konzern liefert Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme und Dienstleistungen im Bereich der automatisierten Fertigung, Dreh- und Frästechnologie, Fertigung von Fahrzeugantrieben, Verbundwerkstoff-Verarbeitung, Wartung und Instandhaltung, Automations- und Steuerungstechnik, sowie Kernkomponenten für Werkzeugmaschinen.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:
Bei allen genannten Finanzkennzahlen handelt es sich um vorläufige Management-und Planzahlen der MAG Europe GmbH auf konsolidierter Basis nach US GAAP. Diese sind nicht Bestandteil offizieller Jahresabschlüsse und nicht von einem Wirtschaftsprüfer geprüft. Außerdem handelt es sich ausschließlich um operative Kennzahlen vor u.a. Steuern, Finanzergebnissen und Restrukturierungsaufwand. Betreffend in die Zukunft gerichtete Aussagen: Diese Information enthält auch in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen, Prognosen und Schätzungen der Unternehmensleitung der MAG IAS GmbH beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die unseren in die Zukunft gerichteten Aussagen zugrunde liegenden Annahmen, Prognosen und Schätzungen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass diese Annahmen, Prognosen und Schätzungen sich auch in der Zukunft als richtig erweisen. Annahmen, Prognosen und Schätzungen bergen naturgemäß Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u. a.:
Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Die MAG IAS GmbH übernimmt keinerlei besondere Verpflichtungen die hier gemachten, in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren und/oder zu berichtigen und/oder zu bestätigen oder Aktualisierungen/Berichtigungen zu irgendeiner in die Zukunft gerichtete Aussage zu.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: MAG IAS GmbH Stuttgarter Straße 50 D-73033 Göppingen Telefon: +49 7161201-0 Email: ir@mag-ias.com WWW: http://www.mag-bond.de Branche: Maschinenbau ISIN: DE000A1H3EY2 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Hannover, Berlin, Hamburg, Freiverkehr/Bondm: Stuttgart, Open Market (Freiverkehr): Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Herr Joachim Jäckl
Corporate Communications Manager
Tel.: +49 7161 201 4083
E-Mail: joachim.jaeckl@mag-ias.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0004