"Glatt&Verkehrt": Ö1 überträgt sechs Konzerte live

Wien (OTS) - Noch bis 29. Juli findet in Krems das Festival "Glatt&Verkehrt" statt. Ö1 überträgt sechs Konzerte live: Unter anderem eine an Burkhard Stangl vergebene Auftragskomposition von Ö1 (25.7.), Mohammad Reza Mortazavi und Han Bennink (26.7.), Juan de Marcos Gonzalez und die "Afro Cuban All Stars" (28.7.) sowie erstmals einen ganzen Konzerttag mit Mamadou Diabaté, Fatoumata Diawara und Hugh Masekela (29.7.).

"Glatt&Verkehrt", das Festival für Musik aus aller Welt findet heuer zum 16. Mal statt. Seit 28. Juni läuft das Vorprogramm, das Hauptprogramm bringt vom 25. bis 29. Juli einen Konzerttag mit Musik aus Algerien, dem Iran und dem Libanon, japanisch-brasilianische und österreichisch-kubanische Begegnungen und endet mit afrikanischen Lebenswegen und Legenden aus Burkina Faso, Mali und Südafrika. Viel Buntes und Spannendes aus Krems und somit der ganzen Welt überträgt der Mitveranstalter Österreich 1: Mirjam Jessa und Albert Hosp präsentieren sechs Konzerte live, darunter erstmals einen Konzerttag zur Gänze - den abschließenden afrikanischen Sonntag am 29.7.

Mit einer Auftragskomposition von Ö1 und dem Land Niederösterreich beginnen die Live-Übertragungen am Mittwoch, den 25. Juli ab 19.30 Uhr: "Lieder von anderswo - imaginäre Folklore und zeitlose Songs" ist ein von Gitarrist Burkhard Stangl geleitetes Österreich-Projekt, das sich heimischem Liedgut widmet. "Aufbruch im Orient - vom Maghreb bis Persien" steht am Donnerstag, den 26. Juli ab 19.30 Uhr auf dem Ö1-Programm: mit einer Duo-Uraufführung des Rahmentrommel-Virtuosen Mohammad Reza Mortazavi und dem niederländischen Schlagzeuger Han Bennink. Samstag, der 28. Juli steht im Zeichen von "Rumba, Son und Gitarreros": Ö1 überträgt ab 22.15 Uhr Juan de Marcos Gonzalez und seine "Afro Cuban All Stars".

Sonntag, der 29. Juli, der letzte Festival-Tag widmet sich dem schwarzen Kontinent und ist in voller Länge in Ö1 mitzuerleben. Eröffnet wird der Abschlussreigen um 17.10 Uhr mit dem in Österreich lebenden Balafon-Spieler Mamadou Diabaté und traditioneller Musik aus seinem Geburtsland Burkina Faso. Danach ist ab 19.00 Uhr die vielseitige Sängerin Fatoumata Diawara zu hören. Ihre Lieder verbinden Elemente aus Mali, Cote d'Ivoire und ihrer aktuellen Heimat Frankreich. Ab 21.30 Uhr musiziert der vielleicht bedeutendste Flügelhornist Afrikas, der 72 Jahre junge Hugh Masekela: Seine Stimme ist eine der wichtigsten im Kampf gegen die Apartheid. Ergänzend bringt Ö1 um 20.30 Uhr das Feature "Rufe eines Auswanderers" über den albanischen Musiker Orges Toce. Nach dem Zusammenbruch des Regimes verließ er mit 21 Jahren seine Heimat und kehrt nun, auf Tour mit der "Ockus Rockus Band", zurück. Und "Tao Spezial" berichtet ab 21.03 Uhr unter dem Titel "Unser wahres Vaterland" über die Rastafari in Äthiopien.

Nähere Informationen zum Programm von "Glatt&Verkehrt" und Kartenbestellungen unter der Tel. Nr.: 02732/90 80 33 oder per E-Mail an tickets@noe-festival.at, Ö1-Clubmitglieder erhalten ermäßigten Eintritt. Weitere Informationen unter: http://www.glattundverkehrt.at und oe1.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001