Jahrespressegespräch KEBA (April 2011 - März 2012): Gruppe generierte einen Umsatz von 130 Mio. Euro

Linz (OTS) - "Das bedeutet ein Umsatzwachstum von rund 17%", erklärt der Vorstandsvorsitzende der KEBA AG, Gerhard Luftensteiner. "Das Wachstum ist einerseits der positiven Entwicklung der Industrie und andererseits der Internationalisierung zuzuschreiben." Der Anteil der Geschäftsbereiche Industrieautomation und Bank- und Dienstleistungsautomation am Gesamtumsatz beträgt jeweils rund die Hälfte. Die Exportquote liegt bei 83 %. In die EU (ohne Österreich) wurden 65 % exportiert und 18 % in den Rest der Welt. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung sind von rund 19 Mio. Euro auf 21,5 Mio. Euro gestiegen. Weltweit beschäftigt die KEBA Gruppe rund 790 Mitarbeiter. Fast 40 % der Belegschaft sind Ingenieure und Akademiker. Nach bereits erfolgreichen Projekten in Dubai geht es für das Linzer Unternehmen KEBA nun auch in den Oman. Insgesamt 212 KEBA KePlus Bankautomaten mit Cash-Recycling-Technologie hat die HSBC Bank Oman geordert. Die von KEBA gelieferten Systeme sind darüber hinaus die ersten Bankautomaten mit geschlossenem Geldkreislauf im Oman.

Den ausführlichen Pressetext finden Sie auf
http://www.reichl-presseportal.at/KEBA

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/3179

Rückfragen & Kontakt:

Michael Obermeyr
Geschäftsführer, Reichl und Partner PR GmbH
Mobil: +43 (0) 664 2505817, Tel: +43 (0) 732 666 222 - 0
E-mail: michael.obermeyr@reichlundpartner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001