Aviso: "GESTU - Gehörlos erfolgreich studieren an Universitäten in Wien"

Einladung zum Pressegespräch mit Minister Töchterle, Vizerektor Prechtl, stv. Projektleiterin Fuhrmann-Ehn und (ehemaligen) Studierenden zur Weiterführung des Projekts

Wien (OTS) - 2010 startete das Projekt "GESTU - Gehörlos erfolgreich studieren an der TU Wien" als Modellversuch. Damit wurde es gehörlosen Studierenden ermöglicht, unter entsprechenden Rahmenbedingungen an Universitäten in Wien zu studieren. Ziel ist es, durch verschiedene Maßnahmen die Barrieren für gehörlose Studierende abzubauen. Dazu zählen u.a. die Einrichtung einer Servicestelle zur Koordinierung der Gebärdensprachdolmetscher/innen und Tutoren/innen sowie die notwendige technische Ausstattung der Lehrveranstaltungen.

In einem gemeinsamen Pressegespräch informieren
- Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle
- Vizerektor für Lehre Dr. Adalbert Prechtl
- Mag. Marlene Fuhrmann-Ehn, stv. Projektleiterin GESTU, TU-Behindertenbeauftragte
- Mag. Barbara Hager, ehemalige Studierende und am Aufbau des Projekts GESTU beteiligt
- Alexander Karla-Hager, Studierender der Wirtschaftsinformatik an der TU Wien

über die Ergebnisse des Modellversuchs und die gemeinsam mit dem Verein Österreichischer Gehörloser Studierender erarbeitete Neukonzipierung des Projekts.

Wann: Donnerstag, 12. Juli 2012, 11 Uhr
Wo: Technische Universität Wien, Sitzungszimmer im Hauptgebäude (4., Karlsplatz 13, Stiege 1, 1. Stock)

Rückfragen & Kontakt:

Technische Universität Wien
Operngasse 11/011, 1040 Wien
Bettina Neunteufl, MAS
Leiterin Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43-1-58801-41025

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Mag. Elisabeth Grabenweger, Pressesprecherin
Tel.: +43 1 531 20-9014
elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001